Wissenschaft
16.04.2021

Welt steuert auf höchste Infektionsrate zu

Genf (dpa) - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist besorgt über den Anstieg der weltweit gemeldeten Corona-Infektionen und Todesfälle. «Die Zahl neuer Fälle pro Woche hat sich in den vergangenen zwei Monaten fast verdoppelt», sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Freitag in Genf.

«Wir nähern uns der höchsten Infektionsrate, die wir bislang in dieser Pandemie gesehen haben.» Die bislang höchste Rate gab es laut WHO gegen Ende 2020.

Stand 15. April meldete die WHO 5,04 Millionen neue Infektionen innerhalb von sieben Tagen. Seit Beginn der Pandemie wurden nach WHO-Angaben 137,8 Millionen Infektionen und 2,96 Millionen Todesfälle registriert. Bis zum 15. April waren nach WHO-Informationen 734 Millionen Impfdosen verabreicht worden, der Großteil davon in reichen Ländern.

Die WHO ist besonders besorgt, weil die Fallzahlen jetzt in Ländern steigen, die bislang relativ verschont geblieben waren. Dazu gehört etwa Papua-Neuguinea im Südpazifik. Das arme Land mit knapp neun Millionen Einwohnern hatte bis Anfang des Jahres nur 900 Infektionen gemeldet. Die Zahl hat sich bis Mitte April aber verzehnfacht, wie Gesundheitsminister Jelta Wong berichtete. Australien hat dem Nachbarland Ende März 8000 Impfdosen gespendet. Zusätzlich trafen inzwischen 132.000 Impfdosen über die von der WHO mitorganisierten Impfinitiative Covax ein.

© dpa-infocom, dpa:210416-99-228142/5



Thema des Tages

Bundestag billigt Corona-Erleichterungen für Geimpfte

Berlin (dpa) - Für vollständig Geimpfte und genesene Menschen sollen zahlreiche Corona-Beschränkungen entfallen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • BGH stärkt Verbraucherrechte bei Partnervermittlung
  • USA heizen Debatte um Patentschutz für Corona-Impfstoffe an
  • Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 129,1
  • Computer

    Paypal bringt QR-Codes für Kassensysteme nach Deutschland

    Berlin (dpa) - Paypal will in Deutschland eine größere Rolle beim Bezahlen an der Ladenkasse spielen und setzt dabei auf das Scannen von QR-Codes auf dem Handy-Bildschirm. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Microsoft bietet Datenverarbeitung in Europa an
  • Hamburg verdrängt Berlin vom digitalen Spitzenplatz
  • Bezos verkauft Amazon-Aktien für fast zwei Milliarden Dollar
  • Wissenschaft

    Studie betont Bedeutung von vollständiger Corona-Impfung

    Tel Aviv (dpa) - Eine neue Studie aus Israel unterstreicht die Notwendigkeit, sich doppelt mit dem Biontech-Präparat gegen das Coronavirus impfen zu lassen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Lockerungen für Geimpfte: Psychologen warnen vor Unmut
  • Forscher untersuchen Pflanzen aus jahrtausendealten Samen
  • Impfneid, Impfscham und die Freiheit der anderen
  •