Wissenschaft
02.06.2020

2019 verschwand alle 6 Sekunden ein Fußballfeld Primärwald

Washington (dpa) - Das Ausmaß des Verschwindens unberührter Waldlandschaften lag einer Studie zufolge im vergangenen Jahr auf dem dritthöchsten Stand seit Beginn des neuen Jahrtausends.

Insgesamt seien 2019 rund 11,9 Millionen Hektar tropischer Wald abgeholzt worden oder abgebrannt, davon rund 3,8 Millionen Hektar unter anderem für die Biodiversität besonders wichtiger unberührter Primärwald, teilte das World Resources Institute am Dienstag in Washington mit. Das entspreche etwa einem Fußballfeld Primärwald alle sechs Sekunden, hieß es. Nur 2016 und 2017 seien in diesem Jahrtausend bisher mehr unberührte Waldlandschaften verschwunden.

Besonders viel Primärwald verschwand demnach in Brasilien (rund 1,4 Millionen Hektar), Indonesien (324.000 Hektar) und dem Kongo (475.000 Hektar). Bolivien und Australien verloren so viel Wald durch Brände wie seit Beginn der Aufzeichnungen noch nie.

Mit der Plattform Global Forest Watch beobachten zahlreiche Naturschutzorganisationen unter Leitung des World Resources Institute seit 2014 unter anderem mit Satellitentechnik Veränderungen von Waldlandschaften weltweit.



Thema des Tages

USA mit mehr als 50.000 Corona-Neuinfektionen

Washington (dpa) - Mit einer Rekordzahl von mehr als 50.000 Neuinfektionen an einem Tag spitzt sich die Corona-Pandemie in den USA dramatisch zu. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Kremlchef Putin feiert neue Verfassung für Machterhalt
  • Sigmar Gabriel war Berater für Fleischkonzern Tönnies
  • Bundestag beschließt Nachtragshaushalt
  • Computer

    Facebook verstößt gegen selbst gesetzte Datenschutz-Auflage

    Menlo Park (dpa) - Facebook hat gegen eine Selbstverpflichtung verstoßen, keine Daten mehr an Apps zu geben, die länger als 90 Tage nicht genutzt werden. Das räumte das Netzwerk am Mittwoch (Ortszeit) in einem Blog-Eintrag ein. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Fitbit-Übernahme durch Google besorgt Verbraucherschützer
  • Digitale Schwachstellen des Gesundheitswesens
  • Medien: Tausende Server haben Sicherheitslücken


  • Wissenschaft

    EuGH stärkt Recht von Feldhamstern auf Lebensraum

    Luxemburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof hat das Recht von Feldhamstern auf ihren Lebensraum gestärkt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Patente auf Schimpansen gelten nicht mehr
  • Baumfällungen in der EU haben stark zugenommen
  • USA kaufen große Teile der geplanten Remdesivir-Produktion
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.603,50 +2,80%
    TecDAX 2.998,25 +1,21%
    EUR/USD 1,1241 +0,03%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation