Computer und Co.
06.05.2021

Bezos verkauft Amazon-Aktien für fast zwei Milliarden Dollar

New York/Washington (dpa) - Amazon-Chef Jeff Bezos hat in dieser Woche Aktien seines Konzerns im Wert von fast 2,0 Milliarden Dollar (1,7 Mrd Euro) verkauft.

Das ging aus Mitteilungen an die US-Börsenaufsicht SEC hervor. Bezos hatte in jüngerer Vergangenheit schon mehrmals in größerem Stile Amazon-Aktien zu Geld gemacht. Im Februar und November 2020 trennte er sich von Papieren im Wert von insgesamt über sieben Milliarden Dollar.

Der 57-Jährige Starunternehmer gründete Amazon 1994 und ist bis heute größter Einzelaktionär des weltgrößten Internethändlers. Amazon hatte zuletzt einen Börsenwert von 1,65 Billionen Dollar. Mit einem geschätzten Vermögen von über 190 Milliarden Dollar ist Bezos laut «Forbes» und «Bloomberg Billionaires» der reichste Mensch der Welt. Bezos will den Vorstandsvorsitz bei Amazon im dritten Quartal abgeben und dann geschäftsführender Verwaltungsratschef des Konzerns werden.

© dpa-infocom, dpa:210506-99-484497/2



Thema des Tages

Merkel warnt vor Corona-Rückschlägen - Delta macht Sorge

Berlin (dpa) - Angesichts der Ausbreitung der ansteckenderen Delta-Variante des Coronavirus in Teilen Europas hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor Rückschlägen gewarnt. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Russische Bomben im Schwarzen Meer - Briten drehen ab
  • Über sechs Jahre Gefängnis im Göttinger Missbrauchs-Prozess
  • Weiter Debatte um Regenbogen-Verbot - Orban nicht in München
  • Computer

    Lückenloses Mobilfunknetz entlang aller Bahnstrecken

    Berlin (dpa) - Das gesamte Streckennetz der Deutschen Bahn soll bis Ende 2026 lückenlos mit dem Mobilfunknetz der Deutschen Telekom versorgt werden. Das kündigten beide Unternehmen und Verkehrsminister Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin an. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Tech-Riesen warnen vor Risiken durch Digital-Paket
  • EU will Einheit gegen Cyberangriffe aufbauen
  • Vodafone stellt in Europa komplett auf Grünstrom um
  • Wissenschaft

    Asiatische Elefanten quietschen mit den Lippen

    Wien (dpa) - Elefanten können nicht nur ein «Törööö» trompeten, sondern auch hohe Quietschlaute von sich geben. Dazu nutzen sie ihre Lippen, wie die Verhaltensbiologinnen Veronika Beeck und Angela Stöger von der Universität Wien im Fachjournal «BMC Biology» schreiben. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Traumjob Astronaut: Über 22.000 Bewerbungen
  • Mehr Vögel in Deutschland vom Aussterben bedroht
  • Klimawandel führt zu Ozonabbau über der Arktis
  •