Thema des Tages
08.04.2021

Verschiebung der nächsten Bund-Länder-Runde steht im Raum

Berlin (dpa) - Vier Tage vor der nächsten Bund-Länder-Runde zum weiteren Vorgehen in der Corona-Krise steht eine Verschiebung des Treffens im Raum.

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur aus Länderkreisen deutet sich an, dass das Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Ministerpräsidenten nicht wie vor Ostern vereinbart am kommenden Montag stattfinden könnte. Entschieden sei dies aber noch nicht, hieß es übereinstimmend.

Über eine mögliche Verschiebung berichteten auch die «Süddeutsche Zeitung», das Redaktionsnetzwerk Deutschland und «Business Insider». Kanzlerin und Ministerpräsidenten kämen in der Diskussion über die weitere Corona-Politik nicht voran, deshalb werde es immer wahrscheinlicher, dass die Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) mit Merkel um einige Tage verschoben werde, schreibt die «Süddeutsche Zeitung».

Den MPK-Vorsitz hat derzeit das Land Berlin. Die dortige Landesregierung wollte die Berichte über eine mögliche Verschiebung am Donnerstag nicht kommentieren. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatte schon am Mittwoch erklärt, dass der Termin am kommenden Montag möglicherweise zu früh komme. Entscheidend sei, dass sich vorher klare Mehrheiten abzeichneten, sagte er. «Wir müssen definieren, was auf der nächsten MPK beschlossen wird.»

© dpa-infocom, dpa:210408-99-131488/2



Thema des Tages

Gedenken an Opfer des NS-Konzentrationslagers Buchenwald

Weimar (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) haben in Weimar der Opfer des nationalsozialistischen Konzentrationslagers Buchenwald gedacht. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Schnelle Klärung der K-Frage der Union zeichnet sich ab
  • Gerangel um einheitliche Corona-Regeln
  • Einsam auf dem Thron? Wie es für die Queen weitergeht
  • Computer

    Google: Berufung gegen Portal-Urteil zurückgezogen

    Berlin (dpa) - Der US-Konzern Google zieht sich aus dem Rechtsstreit um eine Zusammenarbeit mit der Bundesregierung bei einem Online-Gesundheitsportal zurück. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Erneut Daten von Millionen Nutzern im Netz entdeckt
  • Luca-App trotz Kritik auf dem Vormarsch
  • Stiftung Warentest übernimmt Girokonten-Vergleich
  • Wissenschaft

    Erstflug von Hubschrauber «Ingenuity» über Mars verschoben

    Washington (dpa) - Eine ganz besondere Präsentation hat die US-Weltraumbehörde Nasa angekündigt und dabei einen historischen Vergleich gezogen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Juri Gagarin: Russland veröffentlicht historische Fotos
  • 42 Fälle von Sinusvenenthrombose nach Astrazeneca-Impfung
  • EMA prüft Thrombose-Fälle bei weiterem Vakzin
  •