Computer und Co.
26.11.2020

Glasfaser-Direktanschlüsse: Vodafone ändert Strategie

Düsseldorf (dpa) - Vodafone will sich beim Glasfaser-Ausbau in Deutschland künftig stärker auf die Aufrüstung der eigenen Kabel-Netze konzentrieren. Ein Firmensprecher bestätigte am Donnerstag einen entsprechenden Bericht der «Rheinischen Post».

«Wir werden künftig Teile unserer bisherigen Glasfaseraktivitäten umwidmen und sie ins Kabelnetz einbringen.»

Im Gegenzug fährt Vodafone die Anwerbung neuer Glasfaser-Versorgungsgebiete bei seinen Programmen «GigaGemeinde» und «GigaGerwerbe» zurück, bei denen die Glasfaserleitungen bis hin zum Kunden verlegt werden. Man fokussiere sich in diesem Bereich darauf, den Auftragsbestand für 150.000 Haushalte und 23.000 Unternehmen abzuarbeiten. «Hier wollen wir über die nächsten 15 Monate vor allem fertig bauen, was uns aufgetragen ist.» Neue Glasfaserprojekte sollen «vor allem im Bereich geförderter Gemeindeprojekte sowie Gewerbegebiete auf Basis großer Kundennachfrage» akquiriert werden.

Mit dem Strategiewechsel reagiert Vodafone auch auf die Bedürfnisse der Kunden, die über das TV-Kabel ins Internet gebracht werden. Zwar bietet hier Vodafone maximale Geschwindigkeiten von einem Gigabit pro Sekunde an, die aber in etlichen Fällen nicht durchgehend zur Verfügung gestellt werden können. Insbesondere zu den Spitzenzeiten am Abend hat der Provider Schwierigkeiten, die hohe Bandbreite flächendeckend zur Verfügung zu stellen. Das deutet auf Engpässe im Backbone-Netzwerk hin, die mit einem gezielten Glasfaser-Ausbau beseitigt werden könnten.

«Dem Bandbreitenhunger wollen wir mit Investitionen gerecht werden», zitiert die «Rheinische Post» einen Vodafone-Sprecher. «Dafür widmen wir künftige Teile unserer bisherigen Glasfaseraktivitäten jetzt um.


© dpa-infocom, dpa:201126-99-469533/3



Thema des Tages

Bundesarbeitsministerium plant Homeoffice-Vorgaben

Berlin (dpa) - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) plant die Einführung verbindlicher Homeoffice-Vorgaben für Unternehmen über eine neue Verordnung. Zudem sind schärfere Regeln am Arbeitsplatz vorgesehen, um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus im Arbeitsleben zu verhindern. »weiter
Lesen Sie auch:
  • 19-Jährige tot in Auto gefunden
  • Corona-Lockdown bis 14. Februar, verschärfte Maskenpflicht
  • Schlag gegen internationale Schleuserbande
  • Computer

    Mobilfunker wollen Funklöcher schließen

    München/Bonn (dpa) - Um Funklöcher zu schließen, arbeiten die drei deutschen Mobilfunk-Netzbetreiber künftig stärker zusammen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Check24 beendet zertifizierten Girokontovergleich
  • Hype um Clubhouse: Audio-Social-Media-App überholt Telegram
  • WhatsApp schiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln auf


  • Wissenschaft

    Wunder Schneeflocke: Jede einzelne ist ein Unikat

    Davos (dpa) - Schlitten fahren, Pisten hinunterrauschen oder in schneebedeckter Winterlandschaft spazieren gehen: Viele Menschen sehnen weiße Winterfreuden jedes Jahr herbei. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Über Corona und die (Un-)Gewissheit
  • Möglicherweise neue Coronavirus-Variante in Bayern
  • Corona-Modell-Land Israel
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 13.853,00 +0,03%
    TecDAX 3.312,50 +1,26%
    EUR/USD 1,2133 +0,45%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation