Computer und Co.
06.07.2020

Kühe erschrecken als Trend: Netzwerk TikTok löscht Videos

München (dpa) - Das soziale Netzwerk TikTok hat Videos der umstrittenen «Kulikitaka-Challenge» gelöscht.

«Wie unsere Community Richtlinien deutlich machen, dulden wir keine Inhalte, die unnötig schockierend und grausam sind, sowohl gegenüber Menschen als auch Tieren», sagte eine Unternehmenssprecherin am Montag der Deutschen Presse-Agentur. «Die Videos unter den genannten Hashtags haben wir entfernt.» Zahlreiche Nutzer hatten solche Videos gepostet, auf denen vor allem Kühe, aber auch andere Tiere erschreckt werden.

Der Name «Kulikitaka-Challenge» ergibt sich aus dem Merengue-Titel «Kulikitaka» des Sängers Tono Rosario, mit dem das Erschrecken der Tiere unterlegt wird. Landwirte in Deutschland hatten davor gewarnt, diese Videos nachzuahmen - nicht nur, weil sie die Tiere unter Stress setzen, sondern auch Menschen, die sie erschrecken, in Lebensgefahr bringen können. Kühe seien zwar friedliebend, könnten aber aggressiv werden - gerade wenn es darum gehe, den Nachwuchs zu verteidigen.

© dpa-infocom, dpa:200706-99-691692/3



Thema des Tages

Proteste in Belarus: Lukaschenko warnt vor Revolution

Minsk (dpa) - Der belarussische Staatschef Alexander Lukaschenko hat angesichts der seit Tagen andauernden Massenproteste in seinem Land vor einem Umsturz gewarnt. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Mallorca in Sorge: «Tödlicher Schlag» für den Tourismus
  • Historischer Bayern-Triumph: 8:2 gegen Barça «unbegreiflich»
  • Zahl illegaler Autorennen steigt
  • Computer

    «Fortnite»-Entwickler wagt Kraftprobe mit Apple und Google

    Cary/Cupertino (dpa) - Die Macher des populären Online-Spiels «Fortnite» legen sich in einer bisher einmaligen Kraftprobe mit Apple und Google an. Mit mehreren hundert Millionen Fans im Rücken wollen sie die App-Store-Regeln der Smartphone-Plattformen aufbrechen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Amazon schließt gravierende Sicherheitslücken in Alexa
  • Microsoft startet mit Klapp-Smartphone «Surface Duo»
  • Uber und Lyft bereiten Stopp in Kalifornien vor


  • Wissenschaft

    1449 registrierte Corona-Neuinfektionen in Deutschland

    Berlin (dpa) - Die Zahl der bekannten Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Deutschland ist erneut leicht gestiegen. Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) bis Donnerstagabend 1449 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Am Corona-Hotspot Kupferzell war etwa jeder Zehnte infiziert
  • WHO warnt vor «Impfstoff-Nationalismus»
  • Informationslücken bei Ärzten und Patienten über Medikamente
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.864,50 -0,99%
    TecDAX 3.072,50 -1,62%
    EUR/USD 1,1842 +0,23%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation