Computer und Co.
30.06.2020

Samsung sagt Teilnahme an der Ifa 2020 ab

Berlin (dpa) - Die Berliner Technik-Schau Ifa muss im Krisenjahr 2020 ohne den großen Stammausteller Samsung auskommen.

«Wir haben uns entschieden, unsere wichtigsten Neuigkeiten und Ankündigungen dieses Jahr im Rahmen einer eigenen digitalen Veranstaltung Anfang September zu präsentieren», teilte der südkoreanische Konzern am Dienstag mit.

Der globale Marktführer in der Unterhaltungselektronik wird der Messe aber nicht dauerhaft den Rücken kehren. «Obwohl Samsung nicht an der Ifa 2020 teilnehmen wird, freuen wir uns auf die zukünftige Fortsetzung unserer Zusammenarbeit mit der Ifa», erklärte das Unternehmen.

Die Ifa 2020 wurde im Gegensatz zu vielen anderen Messen nicht abgesagt, sondern soll als Fachveranstaltung in kleinerem Rahmen stattfinden. An der «Ifa 2020 Special Edition» im September in Berlin sollen nur Fachbesucher und Journalisten auf Einladung teilnehmen können, wie die Veranstalter am Dienstag ankündigten. Die Dauer wurde auf drei Tage verkürzt - vom 3. bis 5. September.

Die Ifa wäre damit die erste große Messe in der Tech-Industrie seit der CES in Las Vegas im Januar. Große Branchenveranstaltungen wie der Mobile World Congress in Barcelona oder die Entwicklerkonferenzen von Facebook, Google und Apple fielen wegen der Corona-Krise aus oder wurden in reine Online-Events umgewandelt.

© dpa-infocom, dpa:200630-99-619549/2



Thema des Tages

US-Präsident unterzeichnet Sanktionsgesetz gegen China

Washington/Peking (dpa) - Im Streit um die Einschränkung der Autonomie Hongkongs hat US-Präsident Donald Trump ein Sanktionsgesetz gegen China unterzeichnet. Damit solle China für «repressive Aktionen» gegen die Menschen in Hongkong zur Rechenschaft gezogen werden, sagte Trump vor dem Weißen Haus. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Mutmaßlicher Serienvergewaltiger festgenommen
  • Trump relativiert tödliche Polizeigewalt gegen Schwarze
  • Ein Toter und Dutzende Verletzte bei Zugunglück nahe Prag
  • Computer

    Sparkassen verknüpfen Apple Pay «ab Spätsommer» mit Girocard

    Berlin (dpa) - Die Sparkassen werden als erstes Finanzinstitut in Deutschland ihren Kunden anbieten, für Zahlungen mit Apple Pay ihre Girocard einsetzen zu können. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Großbritannien schließt Huawei vom 5G-Netz-Ausbau aus
  • Auch Youtube sperrt Konten von rechtsextremen Identitär
  • Europa braucht eigene Digital-Infrastruktur


  • Wissenschaft

    Experten: Antibabypille nicht leichtfertig nutzen

    Berlin (dpa) - Ferien am Meer - da passt die Menstruation so gar nicht. Viele Frauen verschieben sie daher inzwischen, mit der Antibabypille ist das ganz leicht. Experten warnen aber vor einem allzu leichtfertigen Umgang. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • 351 registrierte Corona-Neuinfektionen in Deutschland
  • Neue Höchstwerte beim Treibhausgas Methan
  • Corona-Pandemie bringt innere Uhr durcheinander
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.814,50 +0,92%
    TecDAX 3.050,75 +0,81%
    EUR/USD 1,1440 +0,32%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation