Thema des Tages
30.05.2020

Bremen holt wichtigen Sieg auf Schalke - Bayern mühelos

Berlin (dpa) - Der Kampf gegen den Abstieg aus der Fußball-Bundesliga spitzt sich weiter zu. Am Samstag gewann der Tabellenvorletzte Werder Bremen mit 1:0 (1:0) beim FC Schalke 04 und verkürzte den Rückstand auf Fortuna Düsseldorf auf dem Relegationsplatz auf zwei Punkte.

Die Rheinländer hatten am Abend beim Tabellenführer FC Bayern keine Chance. Die Münchner kommen nach dem klaren 5:0 (3:0) der achten Meisterschaft in Serie immer näher.

Der FSV Mainz 05 als Tabellen-15. hat nach einem 0:1 (0:1) gegen die TSG Hoffenheim nur noch drei Zähler mehr als Bremen. Der FC Augsburg verlor bei Hertha BSC mit 0:2 (0:1) und belegt nun Platz 14 - auch, weil Eintracht Frankfurt durch ein 2:1 (1:0) beim VfL Wolfsburg vorbeizog.

Die Bayern bauten ihren Vorsprung auf Borussia Dortmund, das am Sonntag in Paderborn gefordert ist, vorübergehend auf zehn Punkte aus. Düsseldorfs Zanka mit einem Eigentor (15.), Benjamin Pavard (29.), Robert Lewandowski (43. und 50.) sowie Alphonso Davies (52.) trafen gegen die überforderte Fortuna.

Das bereits zehnte Berliner Tor unter dem neuen Trainer Bruno Labbadia erzielte Javairo Dilrosun in der 23. Minute. Krzysztof Piatek sicherte den Sieg (90.+3). Als vorläufiger Neunter der Tabelle dürfte die Hertha die Abstiegssorgen erst einmal los sein und hat sogar wieder Chancen auf die Qualifikation für den Europapokal.

Schalke, das schon die vergangenen drei Partien verloren hatte, tat sich auch gegen Bremen enorm schwer, ins Spiel zu finden. Leonardo Bittencourt (32.) bestrafte die Passivität der Gastgeber mit einem starken Distanztor. Schalke wurde in der zweiten Halbzeit deutlich stärker, den Königsblauen gelang aber kein Tor mehr.

Mainz kam gegen Hoffenheim eigentlich gut ins Spiel, zudem parierte Torwart Florian Müller einen Elfmeter von Steven Zuber (27.). Das erste Tor erzielte aber Hoffenheims eingewechselter Stürmer Ihlas Bebou (43.).

In Wolfsburg scheiterte VfL-Profi Josip Brekalo nach einem Konter knapp an Eintracht-Torwart Kevin Trapp (20.). Auf der Gegenseite bekam Frankfurt nach einem Foul von Marin Pongracic an Stürmer André Silva einen Elfmeter zugesprochen, den der Portugiese selbst verwandelte (27.). Kevin Mbabu (58.) gelang zwar der Ausgleich, Daichi Kamada (85.) erzielte aber die erneute Eintracht-Führung. Frankfurts Lucas Torro sah in der Schlussphase die Gelb-Rote Karte (90.+5).



Thema des Tages

Kremlchef Putin feiert neue Verfassung für Machterhalt

Moskau (dpa) Schwungvoll und zufrieden schreibt Russlands Präsident Wladimir Putin in großen Lettern «Pobeda» - Sieg - auf eine Fläche. Der 67-Jährige nutzt den trüben verregneten Tag nach dem historischen Verfassungsreferendum in Moskau, um seinen Landsleuten zu danken. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Sigmar Gabriel war Berater für Fleischkonzern Tönnies
  • Bundestag beschließt Nachtragshaushalt
  • Merkel wirbt in Deutschlands um Bürger-Solidarität
  • Computer

    Facebook verstößt gegen selbst gesetzte Datenschutz-Auflage

    Menlo Park (dpa) - Facebook hat gegen eine Selbstverpflichtung verstoßen, keine Daten mehr an Apps zu geben, die länger als 90 Tage nicht genutzt werden. Das räumte das Netzwerk am Mittwoch (Ortszeit) in einem Blog-Eintrag ein. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Fitbit-Übernahme durch Google besorgt Verbraucherschützer
  • Digitale Schwachstellen des Gesundheitswesens
  • Medien: Tausende Server haben Sicherheitslücken


  • Wissenschaft

    EuGH stärkt Recht von Feldhamstern auf Lebensraum

    Luxemburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof hat das Recht von Feldhamstern auf ihren Lebensraum gestärkt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Patente auf Schimpansen gelten nicht mehr
  • Baumfällungen in der EU haben stark zugenommen
  • USA kaufen große Teile der geplanten Remdesivir-Produktion
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.626,50 +2,98%
    TecDAX 3.005,50 +1,45%
    EUR/USD 1,1233 -0,16%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation