Computer und Co.
29.05.2020

Avatar? Plötzlich wieder da - als Spielerei bei Facebook

Palo Alto (dpa) - Avatar, Avatar? Da war doch mal was. Im Jahr 2009 machte der Kinohit «Avatar - Aufbruch nach Pandora» von James Cameron das Wort auch außerhalb der Gamer-Szene bekannt. Nun bringt das weltweit größte soziale Netzwerk Facebook den Begriff wieder auf den Schirm.

Laut Duden hat das Wort zwei Bedeutungen: Zum einen bezeichnet es eine «grafische Darstellung, Animation, Karikatur oder Ähnliches als Verkörperung des Benutzers im Cyberspace», zum anderen eine «virtuelle Kunstfigur im Cyberspace».

Facebook bietet nun die Möglichkeit, sich einen Avatar zu machen - als persönliches Emoji sozusagen. Die Idee ist natürlich nicht neu, gibt es doch schon seit einiger Zeit sogenannte individuelle Memojis etwa bei iMessage, doch bei Facebook ist es nun Trend im Mai 2020.

Mit dem Facebook-Avatar kann die Nutzerin oder der Nutzer zum Beispiel individuelle Sticker an Freunde senden oder Kommentare hinterlassen. So bekommt die Konversation eine eigene Note. Der Avatar kann weinen, lachen, danken, kichern, skeptisch gucken, eine Sektflasche köpfen oder «OMG» (Oh mein Gott) ausrufen.

Und Facebook wäre nicht Facebook, wenn nicht auch dieses Thema spalten würde: Die einen finden Avatare toll, die anderen schimpfen, das seien die neuen (nervigen) Foodpics.



Thema des Tages

USA mit mehr als 50.000 Corona-Neuinfektionen

Washington (dpa) - Mit einer Rekordzahl von mehr als 50.000 Neuinfektionen an einem Tag spitzt sich die Corona-Pandemie in den USA dramatisch zu. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Kremlchef Putin feiert neue Verfassung für Machterhalt
  • Sigmar Gabriel war Berater für Fleischkonzern Tönnies
  • Bundestag beschließt Nachtragshaushalt
  • Computer

    Facebook verstößt gegen selbst gesetzte Datenschutz-Auflage

    Menlo Park (dpa) - Facebook hat gegen eine Selbstverpflichtung verstoßen, keine Daten mehr an Apps zu geben, die länger als 90 Tage nicht genutzt werden. Das räumte das Netzwerk am Mittwoch (Ortszeit) in einem Blog-Eintrag ein. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Fitbit-Übernahme durch Google besorgt Verbraucherschützer
  • Digitale Schwachstellen des Gesundheitswesens
  • Medien: Tausende Server haben Sicherheitslücken


  • Wissenschaft

    EuGH stärkt Recht von Feldhamstern auf Lebensraum

    Luxemburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof hat das Recht von Feldhamstern auf ihren Lebensraum gestärkt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Patente auf Schimpansen gelten nicht mehr
  • Baumfällungen in der EU haben stark zugenommen
  • USA kaufen große Teile der geplanten Remdesivir-Produktion
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.603,50 +2,80%
    TecDAX 2.998,25 +1,21%
    EUR/USD 1,1241 +0,03%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation