Boulevard
04.03.2021

Serien bei der Berlinale: Tom Schilling im Mittelpunkt

Berlin (dpa) - Wie schon in den Vorjahren zeigt die Berlinale wieder einige Serien. Dazu gehört «Ich und die Anderen» mit Tom Schilling in der Hauptrolle.

In der sechsteiligen Serie stellt Regisseur David Schalko («M - Eine Stadt sucht einen Mörder») Tristan in den Mittelpunkt, der in seinem Leben verloren scheint und auf die Anerkennung seiner Mitmenschen hofft.

Doch was passiert, wenn die anderen tatsächlich das machen, was er sich wünscht? Wenn sie sich alle die Wahrheit sagen oder ihn alle im wahrsten Sinne sehen? «Ich und die Anderen» wird so zu einem spannenden, mitunter aber auch etwas verkopften Experiment, bei dem das Publikum zunächst nicht weiß, auf was es sich einlässt.

Deutlich emotionaler ist der Ansatz, den Russell T Davies mit «It's a Sin» wählt. Der Brite feierte bereits mit «Queer as Folk» und «Doctor Who» Erfolge und erzählt mit dieser neuen Miniserie nun von schwulen jungen Männern im London der 1980er Jahre. Während sie ihre sexuelle Identität entdecken und die Freiheiten der Großstadt genießen, droht von Anfang an die Gefahr einer neuen Krankheit: Aids.

«It's a Sin», benannt nach dem gleichnamigen Song der Pet Shop Boys, gelingt dabei das seltene Kunststück, Unterhaltung, Leichtigkeit und herzzerreißendes Drama gekonnt miteinander zu verweben. Denn so aufregend die Erfahrungen der Männer sind, so klar ist einem beim Zuschauen auch, dass einige von ihnen das nicht überleben werden.

Gerade im Vergleich zur Corona-Pandemie werden auch politische und gesellschaftliche Missstände noch einmal mehr deutlich: Lange Zeit wurde Aids als Krankheit der Homosexuellen abgetan - Handlungsbedarf sah kaum jemand. In Großbritannien lief «It's a Sin» bei Channel 4 und entwickelte sich zu einem der größten Hits des Senders.

© dpa-infocom, dpa:210304-99-683256/3



Thema des Tages

Schloss Windsor vor Trauerfeier für Philip abgesperrt

Windsor (dpa) - Vor der Beisetzung des britischen Prinzen Philip hat die Polizei das Gelände rund um das Schloss Windsor mit weiträumigen Absperrungen gesichert. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Deutsche lassen sich in Moskau gegen Corona impfen
  • Russland schickt Kriegsschiffe ins Schwarze Meer
  • Unternehmen wollen Impfaktion in Deutschland beschleunigen
  • Computer

    Digitales Kunstwerk von Snowden bringt Millionenspende

    Moskau (dpa) - Der Whistleblower Edward Snowden hat mit der Versteigerung eines digitalen Kunstwerks eine Millionenspende für seine Journalistenstiftung erzielt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Experten gegen Instagram-Version für Kinder
  • Apple investiert in Forstwirtschaft zum CO2-Abbau
  • Conti und Amazon entwickeln IT-Plattform fürs Auto
  • Wissenschaft

    Erschwerter Zugang zu wichtigem Medikament für Frauenärzte

    Berlin (dpa) - Frauenärzte beklagen den erschwerten Zugang in Deutschland zu einem Magenmittel, dessen Anwendung bei der Einleitung von Geburten zuletzt für Aufsehen gesorgt hatte. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Forscher erzeugen Mischwesen aus Mensch und Affe
  • Welt steuert auf höchste Infektionsrate zu
  • Pfizer-Chef: Wahrscheinlich jährliche Impfdosis notwendig
  •