Boulevard
16.09.2020

Filmfest in Toronto: Kate Winslet und Anthony Hopkins geehrt

Toronto (dpa) - Die Schauspieler Kate Winslet (44) und Anthony Hopkins (82) sind am späten Dienstagabend (Ortszeit) beim 45. Toronto International Film Festival (TIFF) mit dem TIFF Tribute Actor Award ausgezeichnet worden.

Das Filmfest ehrt mit dem Award herausragende Filmschaffende. Wegen der Corona-Pandemie wurde die Veranstaltung in diesem Jahr online übertragen. Neben Winslet und Hopkins wurden Stars wie Jodie Foster und Olivia Colman mit Video-Botschaften eingeblendet.

Hopkins widmete seine Auszeichnung alle jenen, die auf der ganzen Welt an vorderster Fron gegen das Virus kämpfen. «Diese Auszeichnung gehört Ihnen», sagte der 82-Jährige während seiner gefilmten Rede. Der britische Schauspieler ist beim TIFF mit «The Father» vertreten. Hopkins spielt in dem Drama von Regisseur Florian Zeller einen alternden, wohlhabenden Patriarchen, dessen fortschreitende Demenz die Beziehung zu seiner Tochter (Colman) zerrüttet.

Auch Winslet bedankte sich in ihrer Rede bei Ersthelfern und sprach Familien und Einzelpersonen, deren Leben durch die Corona-Krise verändert wurde, ihr Mitgefühl aus. Ihr Drama «Ammonite» hatte am Freitag beim TIFF Weltpremiere gefeiert. Winslet und Saoirse Ronan spielen im Film von Regisseur Francis Lee zwei Frauen, die sich in den 1840er Jahren im Südwesten Englands ineinander verlieben.

Chloé Zhao wurde bei der Verleihung mit dem TIFF Ebert Director Award für ihr Regiewerk ausgezeichnet. Die 38-jährige Regisseurin hatte erst am Wochenende bei den Internationalen Filmfestspielen Venedig für ihr US-Drama «Nomadland» den Goldenen Löwen für den besten Film erhalten.

Beim renommierten Filmfestival in Toronto sind in diesem Jahr 50 Beiträge in der Auswahl, die weitgehend Online oder in Auto-Kinos gezeigt werden. Am 20. September wird der vom Publikum gewählte Siegerfilm des Festivals bei einem Live-Screening verkündet.

© dpa-infocom, dpa:200916-99-582420/4



Thema des Tages

Biden veröffentlicht Steuererklärung für 2019

Washington (dpa) - US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden hat kurz vor seiner ersten TV-Debatte mit Amtsinhaber Donald Trump seine Steuererklärung für das vergangene Jahr veröffentlicht. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Corona-Beschränkungen: Deutschland zieht die Zügel wieder an
  • Immer mehr Menschen fehlen wegen psychischer Krankheiten
  • Macron will in Belarus-Krise vermitteln
  • Computer

    EU-Länder tauschen Daten der Corona-Warn-Apps aus

    Brüssel (dpa) - In elf EU-Staaten können Nutzer von Corona-Warn-Apps noch in diesem Herbst ihre Kontakt-Daten anonym länderübergreifend abgleichen und sich so vor möglichen Infektionen warnen lassen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Pisa-Auswertung: Deutsche Schulen hinken digital hinterher
  • Unternehmen hadern mit Datenschutz-Grundverordnung
  • Richterin erwartet Prozess in «Fortnite»-Streit im Juli 2021


  • Wissenschaft

    Tausende Reptilien-Arten online erhältlich

    Peking (dpa) - Trotz Bemühungen, den internationalen Handel mit Reptilien zu regulieren, können noch immer Tausende Arten oft kaum überwacht über das Internet bestellt werden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Russland schickt deutsche Satelliten in den Weltraum
  • Zunahme von Depressionen und Angststörungen durch Corona
  • Tilidin als Droge: Schmerzmittel-Missbrauch bei Jugendlichen
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.821,50 -0,38%
    TecDAX 3.077,75 +0,31%
    EUR/USD 1,1744 +0,68%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation