Boulevard
26.03.2020

Werner Herzog wusste nicht, dass «Die Simpsons» sprechen

Los Angeles (dpa) - In der aktuellen Staffel der Zeichentrickserie «Die Simpsons» hat der deutsche Regisseur Werner Herzog («Aguirre, der Zorn Gottes») eine Gastrolle. Schon zum dritten Mal ist die Stimme des 77-Jährigen in der US-Version der Kultserie zu hören.

Dabei wusste Herzog anfangs gar nicht, dass die Simpsons überhaupt sprechen, wie er jetzt der Deutschen Presse-Agentur verriet. «Ich kenne die aus Zeitungen, aus diesen Comic-Strips, die reden doch gar nicht», habe er den Machern gesagt, als er vor Jahren das Angebot bekam. «Und die sagten: "Seit 23 Jahren reden diese Figuren, und Sie wissen das nicht?!" Die dachten, ich mache einen Witz.»

Er habe sich daraufhin ein paar DVDs schicken lassen, um zu sehen, wie die gelben Figuren sich bewegen, und zu hören, wie sie klingen. Die «Simpsons»-Macher nehmen Herzog seine anfängliche Unwissenheit immer noch nicht ab. «Bis heute glauben die, ich will mich über sie lustig machen», sagte Herzog, der bei den Aufnahmen offenbar Spaß hatte. «Der Regisseur war mit mir im Aufnahmeraum. Und der hat so gelacht, dass man ihn in den Regieraum verbannen musste, weil er zweimal hintereinander hineingelacht hat, bevor ich meinen Text zu Ende gesprochen hatte.»

Seit kurzem ist Werner Herzog auch wieder vor der Kamera zu sehen. In der neuen «Star Wars»-Serie «The Mandalorian» spielt er einen Schurken, der früher dem bösen Imperium angehörte. Die actionreiche Serie um einen Kopfgeldjäger, der nicht dem Geld, sondern seinem Gewissen folgt, läuft seit Dienstag beim Streamingdienst Disney+.



Thema des Tages

RKI: Coronavirus-Sterberate in Deutschland wird steigen

Berlin (dpa) - Das Robert Koch-Institut (RKI) rechnet mit einer Erhöhung der Coronavirus-Sterberate in Deutschland. Im Moment liege die Rate bei 0,8 Prozent, sagte RKI-Präsident Lothar Wieler in Berlin. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Harry und Meghan keine Vollzeit-Royals mehr
  • Erste Kommunen verordnen Maskenpflicht
  • Forderung: Anti-Corona-App nur auf freiwilliger Basis
  • Computer

    Verbraucherzentralen warnen vor Betrügern in Corona-Zeit

    Berlin (dpa) - Die Verbraucherzentralen warnen vor Betrügern im Internet in Zeiten der Coronavirus-Pandemie. «Extremsituationen verstärken gute und schlechte Verhaltensweisen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Anne Frank im Video-Tagebuch auf Youtube
  • Computer vollendet Beethovens 10. Sinfonie
  • Autobauer werden in Corona-Krise zu Direkt-Verkauf greifen


  • Wissenschaft

    Die Corona-Krise und das Weltall

    Washington/Moskau/Darmstadt (dpa) - Ein Russe und zwei Amerikaner fliegen derzeit mit der Internationalen Raumstation (ISS) in rund 400 Kilometern Höhe um die Erde - weit von der Corona-Krise entfernt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Hitzewelle in der Antarktis
  • Nach Personalwechsel: «Polarstern»-Crew in Tromsø angekommen
  • Behandlung von Covid-19: Was verspricht Erfolg?
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 9.800,00 -0,16%
    TecDAX 2.562,50 -0,37%
    EUR/USD 1,1034 +0,03%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation