Überblick
21.11.2020

Tennis-Krimi gegen Djokovic: Thiem im Endspiel

London (dpa) - In einem packenden Halbfinal-Duell hat US-Open-Gewinner Dominic Thiem die Hoffnung von Tennis-Topstar Novak Djokovic auf den sechsten Titel bei den ATP Finals beendet.

Der Österreicher setzte sich in London mit 7:5, 6:7 (10:12), 7:6 (7:5) durch und zog zum zweiten Mal nacheinander ins Endspiel des Saisonabschlusses ein. «Es wird das letzte Match eines schwierigen Jahres. Wir werden versuchen, eine große Show zu liefern», sagte der Weltranglisten-Dritte: «Ich bin einfach unglaublich glücklich.»

Vier Matchbälle hatte der Weltranglisten-Erste Djokovic im Tiebreak des zweiten Satz noch abgewehrt und sich in einen entscheidenden Durchgang gerettet, verpasste aber dennoch einen gelungenen Abschluss seines komplizierten Jahres. Dabei führte der 33-Jährige im entscheidenden Tiebreak bereits mit 4:0, Thiem machte mit seinem sechsten Matchball alles klar.

«Er hat nach 0:4 alles richtig gemacht, er hat großartig gespielt», sagte Djokovic, der am Freitag im entscheidenden Gruppenspiel das Turnier für den Hamburger Alexander Zverev beendet hatte. Thiem, der nach der Coronavirus-Pause in New York seinen ersten Grand-Slam-Titel gefeiert hatte, trifft nun am Sonntag auf den Sieger des zweiten Halbfinals zwischen dem Russen Daniil Medwedew und dem spanischen French-Open-Sieger Rafael Nadal.

Von Beginn an entwickelte sich im ersten Halbfinale in der fast menschenleeren Halle ein umkämpftes Duell, in dem wenige Punkte entschieden. Die Spannung gipfelte dann aber erst im Tiebreak des zweiten Satzes, als der Weltranglisten-Dritte Thiem die Partie bereits für sich hätte entscheiden können. Hatte der 27-Jährige zuvor in den wichtigen Momenten noch stark aufgeschlagen, leistete er sich nun bei einer Chance einen Doppelfehler. Bei den anderen Matchbällen bewies Djokovic Nervenstärke.

Djokovic und Thiem hatten sich zum Beginn der Saison im Endspiel der Australian Open gegenübergestanden, bei dem sich der serbische Favorit in fünf Sätzen durchsetzte. Bis zum Corona-Abbruch war Djokovic ungeschlagen geblieben. Seit dem Neustart aber hinterließ er unter anderem mit der Disqualifikation bei den US Open einen zwiespältigen Eindruck und verpasste einen gelungenen Abschluss. Die Nummer eins der Welt wird er dennoch auch zum Auftakt des neuen Jahres sein.

© dpa-infocom, dpa:201121-99-416485/3



Thema des Tages

Feuer-Unfall überschattet Hamilton-Sieg in Bahrain

Sakhir (dpa) - Für das Feuerwerk nach dem Horror-Crash von Romain Grosjean und dem Wüsten-Chaos von Bahrain hatte Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton keine Augen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • AfD-Parteitag: Streit über Rede von Parteichef Meuthen
  • Infektions-Hotspots fahren öffentliches Leben zurück
  • Reizthema Skifahren: Der Streit um die Pisten
  • Computer

    Bitkom: IT-Nachwuchs fehlt

    Berlin (dpa) - Angesichts des Nachwuchsmangels fordert der Digitalverband Bitkom 10.000 zusätzliche neue Lehrstellen in den IT-Berufen. «Der fehlende IT-Nachwuchs ist ein riesiges Problem für die Gesamtwirtschaft», sagte Präsident Achim Berg dem «Handelsblatt». »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Threema-Chef: Generalschlüssel «gar nicht möglich»
  • Heil will Marktbeherrschung digitaler Plattformen brechen
  • Patentstreit zwischen Nokia und Daimler geht zum EuGH


  • Wissenschaft

    Feuerkugel über Deutschland gesichtet

    Berlin (dpa) - Zahlreiche Menschen haben am Samstagabend beobachtet, wie eine Feuerkugel über die Mitte Deutschlands hinwegzog. «Wir hatten innerhalb weniger Stunden etwa 90 Eingänge auf unserer Meldeadresse», bestätigte Jürgen Oberst vom Feuerkugelnetz am Sonntag. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Zauneidechse ist erneut «Reptil des Jahres»
  • Studie: Strömung im Nordatlantik ist stabil
  • «Haderbücher» geben Einblick ins Dorfleben vor 500 Jahren
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 13.367,00 +0,23%
    TecDAX 3.133,00 +0,14%
    EUR/USD 1,1963 -0,00%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation