Überblick
01.08.2020

Kiels neuer Star Sagosen heiß auf Rückkehr in die Hallen

Kiel (dpa) - Kiels neuer Handballstar Sander Sagosen kann die Rückkehr seiner Sportart in die Hallen kaum erwarten - egal wie viele Zuschauer angesichts der Corona-Pandemie dann möglich sind.

«Seit ich acht Jahre alt war, habe nicht mehr so lange Zeit keinen Handball gespielt», sagte der 24-Jährige von Rekordmeister THW Kiel der Deutschen Presse-Agentur. Das sei ihm schwergefallen. «Ich freue mich darauf, wirklich wieder richtig loszulegen.» Die neue Handball-Saison wird Anfang Oktober starten. Ende September kann Sagosen mit seinem neuen Team in Düsseldorf gegen Vize-Meister SG Flensburg-Handewitt den Supercup gewinnen.

Seine Eindrücke von der neuen Heimat und dem Verein seien nach der ersten Trainingswoche äußerst positiv, sagte Sagosen. «Ich fühle mich im Team schon sehr gut.» Das Zusammenspiel werde natürlich einige Zeit benötigen. Viele seiner neuen Mitspieler kenne er aber schon lange. Die Art und Weise, wie das Trainerteam um Filip Jicha arbeite, «passt perfekt zu mir», meinte er.

In seiner Wohnung hat sich der Norweger bereits eingerichtet. «Ich bin hier sehr glücklich, es fühlt sich schon wie zu Hause an.» Kiel sei ähnlich wie seine Heimatstadt Trondheim. Sagosen ist in diesem Sommer von Paris in den Norden Deutschlands gewechselt. Für ihn ist das keinesfalls ein Abstieg. «Wenn Du von Paris nach Kiel ziehst, um dir Museen ansehen zu wollen, ist das nicht so gut», räumte er ein. Wenn man aber für den Handball nach Kiel gehe, sei das dagegen eine Verbesserung. «Dafür ist das die perfekte Stadt. Für mich ist dies der beste Club in der Handball-Geschichte.» Früher habe er gemeinsam mit seinem Vater die Spiele der «Zebras» im Fernsehen verfolgt. «Es ist wie ein Kindheitstraum für mich, beim THW zu spielen.»

© dpa-infocom, dpa:200801-99-04844/2



Thema des Tages

Mallorcas Unternehmer in Sorge - Urlauber eher pragmatisch

Madrid/Berlin (dpa) - Während die Tourismusbranche auf Mallorca wegen der deutschen Reisewarnung um ihre Existenz fürchtet, gehen deutsche Urlauber ziemlich entspannt mit der Lage um. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Zehntausende demonstrieren in Belarus gegen Lukaschenko
  • Bayerns Tor-Kannibalen wollen «ganz oben stehen»
  • Zahl illegaler Autorennen steigt
  • Computer

    Facebook schließt sich Kritik an Apples App-Store-Regeln an

    Menlo Park (dpa) - Nach der Eskalation des Streits um Apples Abgaben für In-App-Käufe schlägt sich auch Tech-Gigant Facebook auf die Seite der Kritiker. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • «Fortnite»-Entwickler wagt Kraftprobe mit Apple und Google
  • Amazon schließt gravierende Sicherheitslücken in Alexa
  • Microsoft startet mit Klapp-Smartphone «Surface Duo»


  • Wissenschaft

    1449 registrierte Corona-Neuinfektionen in Deutschland

    Berlin (dpa) - Die Zahl der bekannten Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Deutschland ist erneut leicht gestiegen. Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) bis Donnerstagabend 1449 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Am Corona-Hotspot Kupferzell war etwa jeder Zehnte infiziert
  • WHO warnt vor «Impfstoff-Nationalismus»
  • Informationslücken bei Ärzten und Patienten über Medikamente
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.864,50 -0,99%
    TecDAX 3.072,50 -1,62%
    EUR/USD 1,1842 +0,23%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation