Überblick
22.05.2020

Nur ein Punkt für Nürnberg im Abstiegskampf gegen Aue

Nürnberg (dpa) - Der 1. FC Nürnberg hat einen befreienden Heimsieg im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Franken kamen bei ihrer Geisterspiel-Premiere im Max-Morlock-Stadion gegen Erzgebirge Aue nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

Beide Tore erzielten die Gäste: Dimitrij Nazarov traf mit dem Kopf (51. Minute). Doch Abwehrspieler Sören Gonther (63.) traf bei einem Klärungsversuch ins eigene Tor. Der «Club» muss mit 30 Punkten weiter bangen, auch wenn er am Ende dem Sieg nahe kam: Kapitän Hanno Behrens traf den Pfosten (80.). Aue verbesserte sich auf 38 Zähler.

Die Reise der Gäste nach Franken war von einem Schreckmoment überschattet, weil der Teambus in einen Unfall verwickelt wurde. Beim Spiel passierte dann zunächst wenig. Es dauerte bis zu den ersten Großchancen: Behrens scheiterte aus acht Metern an Aues gutem Keeper Martin Männel (35.). Florian Krüger schoss auf der Gegenseite ebenfalls freistehend am Nürnberger Tor vorbei (39.).

Die zweite Großchance nutzten die Gäste. Nazarov traf bei seinem zehnten Saisontor nach einer Flanke von Krüger mit dem Kopf. Robin Hack köpfte auf der Gegenseite Männel an (54.). Das 1:1 erzwang Behrens mit einem energischen Einsatz im Strafraum. Gonther wollte klären, drosch den Ball aber bei seinem Versuch ins eigene Tor.



Thema des Tages

Trump ruft zu härterem Durchgreifen auf und greift Biden an

Washington (dpa) - Nach Ausschreitungen in zahlreichen amerikanischen Städten hat US-Präsident Donald Trump demokratische Bürgermeister und Gouverneure zu einem schärferen Durchgreifen aufgerufen. «Legen Sie eine härtere Gangart ein», schrieb Trump auf Twitter. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Der Mann, der die Welt verpackte: Christo ist tot
  • «Justice for George»: Proteste in der Fußball-Bundesliga
  • Söder: Kanzlerkandidatur wird im Januar entschieden
  • Computer

    Apple kauft kanadisches Daten-Start-up Inductiv

    Cupertino (dpa) - Apple will seine Sprachassistentin Siri mit einem Zukauf verbessern. Der iPhone-Konzern übernahm das kanadische Start-up Inductiv, das sich auf Technologie zum maschinellen Lernen spezialisiert, wie ein Sprecher bestätigte. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Avatar? Plötzlich wieder da - als Spielerei bei Facebook
  • Rocket Internet fürchtet herben Dämpfer durch Corona-Krise
  • Russland weist Vorwurf der Beteiligung an Hacker-Fall zurück


  • Wissenschaft

    Raumfahrer wieder von den USA aus zur ISS gestartet

    Cape Canaveral (dpa) - Erstmals seit neun Jahren sind wieder Astronauten von den USA aus zur Raumstation ISS gestartet - und erstmals starteten sie mithilfe eines privaten Raumfahrtunternehmens. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Deutschlands Welt der Falter erstmals in einem Atlas
  • Pfizer: Corona-Impfstoff zunächst in westlichen Ländern
  • Physiker aus Deutschland bekommen hoch dotierten Kavli-Preis
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.727,00 +1,21%
    TecDAX 3.227,25 +1,30%
    EUR/USD 1,1137 +0,21%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation