Überblick
12.04.2021

Anleger halten sich nach Dax-Rekordjagd zurück

Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Rekord in der vergangenen Woche lassen es die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Montag ruhiger angehen. Gegen Mittag notierte der Dax mit plus 0,08 Prozent auf 15.245,92 Punkten.

Von seiner Bestmarke bei rund 15.312 Zählern ist der Leitindex aber nicht weit weg. Auf der einen Seite hielten sich die Anleger mit Engagements zurück, auf der anderen Seite sei aber auch kein Marktteilnehmer bereit, seine Papiere zu verkaufen, erläuterte Analyst Christian Henke vom Broker IG.

Schwächer entwickelte sich zum Wochenauftakt der MDax der mittelgroßen Werte mit einem Minus von 0,56 Prozent auf 32.555,06 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um 0,1 Prozent.

Die US-Börsen hatten am Freitag einen starken Wochenabschluss hingelegt. In Asien zeigten die Kurse zum Wochenbeginn nach unten. Der Blick richtet sich bereits auf die Berichtsaison, die in dieser Woche in den USA beginnt. Geschäftszahlen der Banken Goldman Sachs und JPMorgan stehen dabei zur Wochenmitte im Fokus.

Hierzulande bremsen ein wenig die Sorgen vor einem härteren Lockdown, steigende Inflationserwartungen und das schon erhöhte Kursniveau die Kauflaune. Der Wirtschaftsoptimismus, vor allem in den USA, scheint eingepreist zu sein.

© dpa-infocom, dpa:210412-99-170387/3



Thema des Tages

USA heizen Debatte um Patentschutz für Corona-Impfstoffe an

Genf/Washington (dpa) - Es ist ein Dammbruch: In der Corona-Pandemie schlägt sich die US-Regierung jetzt auf die Seite ärmerer Länder und vieler Hilfsorganisationen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Kritik an Klimaplänen der Bundesregierung
  • Bundestag billigt Corona-Erleichterungen für Geimpfte
  • BGH stärkt Verbraucherrechte bei Partnervermittlung
  • Computer

    Instagram-Serie: Was würde Sophie Scholl posten?

    Stuttgart/München (dpa) - Sophie Scholl ist jetzt bei Instagram - sie filmt ihr Leben, teilt Fotos, Zeichnungen, Dokumente und schreibt über das, was sie denkt und fühlt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Paypal bringt QR-Codes für Kassensysteme nach Deutschland
  • Microsoft bietet Datenverarbeitung in Europa an
  • Hamburg verdrängt Berlin vom digitalen Spitzenplatz
  • Wissenschaft

    Studie betont Bedeutung von vollständiger Corona-Impfung

    Tel Aviv (dpa) - Eine neue Studie aus Israel unterstreicht die Notwendigkeit, sich doppelt mit dem Biontech-Präparat gegen das Coronavirus impfen zu lassen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Lockerungen für Geimpfte: Psychologen warnen vor Unmut
  • Forscher untersuchen Pflanzen aus jahrtausendealten Samen
  • Impfneid, Impfscham und die Freiheit der anderen
  •