Börse
22.05.2020

DAX: Schlusskurse im Späthandel am 22.05.2020 um 20:30 Uhr

Frankfurt/Main (dpa) - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 22.05.2020 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

(Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten).

DAX-Werte Dividende Kurs Veränderung
Adidas 3,35 218,70 (+ 1,50)
Allianz 9,60 156,02 (+ 0,88)
BASF 3,20 45,80 (- 0,20)
Bayer 2,80 57,97 (- 0,23)
Beiersdorf 0,70 91,96 (- 0,48)
BMW 3,50 50,16 (- 0,03)
Continental 4,75 81,94 (+ 1,64)
Covestro 2,40 31,17 (- 0,03)
Daimler 3,25 31,50 (+ 0,07)
Deutsche Bank 0,11 6,70 (- 0,04)
Deutsche Börse 2,70 148,70 (- 1,85)
Deutsche Post 1,15 27,60 (- 0,44)
Deutsche Telekom 0,70 13,63 (- 0,02)
E.ON AG 0,43 9,56 (- 0,04)
Fresenius Med. Care 1,17 75,16 (+ 0,64)
Fresenius Se 0,80 43,25 (+ 0,24)
HeidelbergCement 2,10 41,61 (+ 0,19)
Henkel 1,85 77,02 (- 0,22)
Infineon Techno 0,27 19,16 (+ 0,21)
Linde Plc 3,15 175,95 (- 2,35)
Lufthansa 0,80 8,05 (- 0,19)
MERCK 1,25 103,45 (- 1,90)
MTU AERO ENGINES 2,85 131,35 (- 0,75)
Münch. Rückvers. 9,25 192,50 (+ 2,30)
RWE 0,70 29,18 (+ 0,25)
SAP 1,50 106,46 (- 0,66)
Siemens 3,90 93,54 (- 0,36)
Vonovia Se 1,44 49,62 (+ 0,67)
VW 4,86 133,06 (- 0,04)
Wirecard 0,20 83,77 (- 0,21)
Veränderung der Indexstände zum Vortagsschluss

Stand Veränderung
L-DAX 11.093,59 (- 20,64)
L-MDAX 24.591,31 (+ 189,24)
L-TECDAX 3.090,51 (+ 12,79)
Quelle: Reuters/oraise Stand: 22.05.2020 20:30 Uhr



Thema des Tages

Einigung auf Konjunkturpaket: Mehrwertsteuer-Senkung kommt

Berlin (dpa) - Mehr Geld für Familien und Kommunen, Entlastungen beim Strompreis - und eine Senkung der Mehrwertsteuer: Mit einem riesigen Konjunkturpaket will die schwarz-rote Koalition die Wirtschaft in der Corona-Krise ankurbeln. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Deutscher im Fall Maddie unter Mordverdacht
  • Fall Floyd: Weitere Ex-Polizisten angeklagt und festgenommen
  • Herber Rückschlag für Werder: Heimpleite gegen Frankfurt
  • Computer

    Justizministerium: 150.000 mehr Ermittlungen durch NetzDG

    Berlin (dpa) - Die Verschärfung des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG) wird nach Einschätzungen des Bundesjustizministeriums für 150.000 zusätzliche Ermittlungsverfahren pro Jahr sorgen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Zuckerberg verteidigt Umgang mit Trump-Äußerungen
  • Grüne Justizminister beharren auf Gesetz für Corona-Warn-App
  • Europäisches Projekt Gaia-X startet in die nächste Phase


  • Wissenschaft

    2019 verschwand alle 6 Sekunden ein Fußballfeld Primärwald

    Washington (dpa) - Das Ausmaß des Verschwindens unberührter Waldlandschaften lag einer Studie zufolge im vergangenen Jahr auf dem dritthöchsten Stand seit Beginn des neuen Jahrtausends. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Forscher setzen Qumran-Rollen per DNA-Proben zusammen
  • Weniger Corona-Patienten auf deutschen Intensivstationen
  • Kulturschätze im Museum - gefundenes Fressen für Insekten
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.516,50 +4,12%
    TecDAX 3.272,75 +1,91%
    EUR/USD 1,1216 -0,19%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation