Brennpunkte
01.08.2020

Kaufhaus nach gescheitertem Banküberfall wieder geöffnet

Berlin (dpa) - Nach dem gescheiterten Raubüberfall in einer Bankfiliale im Gebäude von Karstadt am Berliner Hermannplatz hat das Kaufhaus am Samstag wieder geöffnet. Zu den geflüchteten Tätern und anderen Details gab es keine neuen Informationen von Seiten der Polizei oder der Staatsanwaltschaft.

Vier Männer hatten am Freitagnachmittag in Berlin-Neukölln eine Postbank-Filiale in dem Kaufhaus überfallen. Zuvor versuchten sie, einem Angehörigen einer Geldtransporter-Besatzung Geld zu entreißen.

Dabei setzten die Räuber auch Reizgas ein. In der Bankfiliale sollte laut Polizei gerade ein Geldautomat aufgefüllt werden. Der Mitarbeiter des Geldtransportunternehmens wehrte sich gegen die Räuber, so dass sie Reißaus nahmen.

Nach Tätern und Fluchtwagen - einem dunklen Audi - wird gefahndet. «Wir haben Täterbeschreibungen», sagte der Polizeisprecher. Kennzeichen und Fahrzeug stimmten nicht überein.

Nach dem Überfall wurden laut Polizei zwölf Verletzte behandelt, vier von ihnen wurden ambulant im Krankenhaus versorgt. Die Verletzten sollen Bankkunden sein.

© dpa-infocom, dpa:200731-99-999265/9



Thema des Tages

Mallorcas Unternehmer in Sorge - Urlauber eher pragmatisch

Madrid/Berlin (dpa) - Während die Tourismusbranche auf Mallorca wegen der deutschen Reisewarnung um ihre Existenz fürchtet, gehen deutsche Urlauber ziemlich entspannt mit der Lage um. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Zehntausende demonstrieren in Belarus gegen Lukaschenko
  • Bayerns Tor-Kannibalen wollen «ganz oben stehen»
  • Zahl illegaler Autorennen steigt
  • Computer

    Facebook schließt sich Kritik an Apples App-Store-Regeln an

    Menlo Park (dpa) - Nach der Eskalation des Streits um Apples Abgaben für In-App-Käufe schlägt sich auch Tech-Gigant Facebook auf die Seite der Kritiker. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • «Fortnite»-Entwickler wagt Kraftprobe mit Apple und Google
  • Amazon schließt gravierende Sicherheitslücken in Alexa
  • Microsoft startet mit Klapp-Smartphone «Surface Duo»


  • Wissenschaft

    1449 registrierte Corona-Neuinfektionen in Deutschland

    Berlin (dpa) - Die Zahl der bekannten Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Deutschland ist erneut leicht gestiegen. Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) bis Donnerstagabend 1449 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Am Corona-Hotspot Kupferzell war etwa jeder Zehnte infiziert
  • WHO warnt vor «Impfstoff-Nationalismus»
  • Informationslücken bei Ärzten und Patienten über Medikamente
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.864,50 -0,99%
    TecDAX 3.072,50 -1,62%
    EUR/USD 1,1842 +0,23%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation