Wissenschaft
17.04.2019

200 Millionen Jahre alter Saurier-Fußabdruck entdeckt

Hannover (dpa) - Bei einer Antarktis-Expedition haben Forscher einen rund 200 Millionen Jahre alten versteinerten Saurier-Fußabdruck entdeckt. Es handele sich um die etwa handgroße Spur eines Tieres aus der Gruppe der Archosaurier, teilte die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) in Hannover mit.

Um welche Saurierart es sich genau handelt, ist unklar. Den Fährten-Fund machten die Forscher bereits im Januar 2016 in den Helliwell Hills im nördlichen Viktorialand, ihre Erkenntnisse wurden kürzlich im Fachmagazin «Polar Research» veröffentlicht.

Im südlichen Viktorialand seien bereits Saurier-Knochen entdeckt worden, im nördlichen dagegen nicht mal ein Zahn, sagte BGR-Expeditionsleiter Andreas Läufer. «Das war etwas, was wir überhaupt nicht erwartet hatten.» Zudem fanden die Wissenschaftler rund 1700 Kilometer vom Südpol entfernt versteinerte Reste von Wäldern. «Dies ist ein Indiz dafür, dass die Antarktis vor rund 200 Millionen Jahren nicht der vereiste Kontinent war, wie wir ihn heute kennen», sagte Läufer.



Thema des Tages

Deutscher im Fall Maddie unter Mordverdacht

Braunschweig/Wiesbaden (dpa) - Im Fall des vor gut 13 Jahren verschwundenen britischen Mädchens Madeleine «Maddie» McCann hoffen die Ermittler auf Hinweise aus der Bevölkerung, nachdem ein Deutscher unter Mordverdacht geraten ist. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Fall Floyd: Weitere Ex-Polizisten angeklagt und festgenommen
  • GroKo beschließt Konjunkturpaket von 130 Milliarden
  • Herber Rückschlag für Werder: Heimpleite gegen Frankfurt
  • Computer

    Justizministerium: 150.000 mehr Ermittlungen durch NetzDG

    Berlin (dpa) - Die Verschärfung des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG) wird nach Einschätzungen des Bundesjustizministeriums für 150.000 zusätzliche Ermittlungsverfahren pro Jahr sorgen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Zuckerberg verteidigt Umgang mit Trump-Äußerungen
  • Grüne Justizminister beharren auf Gesetz für Corona-Warn-App
  • Europäisches Projekt Gaia-X startet in die nächste Phase


  • Wissenschaft

    2019 verschwand alle 6 Sekunden ein Fußballfeld Primärwald

    Washington (dpa) - Das Ausmaß des Verschwindens unberührter Waldlandschaften lag einer Studie zufolge im vergangenen Jahr auf dem dritthöchsten Stand seit Beginn des neuen Jahrtausends. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Forscher setzen Qumran-Rollen per DNA-Proben zusammen
  • Weniger Corona-Patienten auf deutschen Intensivstationen
  • Kulturschätze im Museum - gefundenes Fressen für Insekten
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.516,50 +4,12%
    TecDAX 3.272,75 +1,91%
    EUR/USD 1,1219 -0,16%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation