Computer und Co.
03.06.2019

BMW gibt sicherheitsrelevante Verkehrsdaten frei

München/Eindhoven (dpa) - BMW wird als erster Autohersteller für die Verkehrssicherheit relevante Daten aus seinen Fahrzeugen allen Interessenten zu Verfügung stellen.

Vom 1. Juli an werden anonymisierte Echtzeit-Informationen zum Beispiel über Wasser und Glatteis auf der Fahrbahn oder liegengebliebene Fahrzeuge unter einer Creative-Commons-Lizenz bereitgestellt, wie der Konzern am Montag mitteilte. BMW will zur Verbreitung die Plattform des Kartendienstes Here nutzen, den der Münchner Autobauer zusammen mit Audi und Daimler gekauft hatte.

Außerdem starteten mehrere Autobauer und die Karten-Spezialisten Here und TomTom im Pilot-Betrieb einen neutralen Server zum Austausch und kombinieren solcher Verkehrsdaten. Mit dabei sind bei diesem Projekt BMW, Daimler, Ford und Volvo. Der Austausch beruht auf Gegenseitigkeit: Wer sicherheitsrelevante Informationen teilt, bekommt Zugang zu Daten der anderen Anbieter.

Die Möglichkeit, relevante Verkehrsdaten zwischen Fahrzeugen auszutauschen, gibt es schon seit Jahren - und viele Hersteller nutzen sie bereits. Für eine breitere Abdeckung ist aber die Teilnahme mehrerer Anbieter notwendig.



Thema des Tages

Keine Entspannung der Corona-Zahlen in den USA in Sicht

Washington (dpa) - Nach Corona-Rekordzahlen in den Vereinigten Staaten zeichnet sich in dem Land weiter keine Entspannung ab. Eine Reihe von Bundesstaaten wie Florida, Texas oder Arizona verzeichneten auch am Mittwoch hohe Infektionsraten, teilweise wurden Intensivbetten in Krankenhäusern knapp. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Merkel und Rutte beraten über EU-Wiederaufbaufonds
  • Der Club der Reichen und Superreichen ist größer geworden
  • Sicherheitsrat bei Syrien-Hilfe blockiert
  • Computer

    Apple: Original-Ersatzteile für freie Werkstätten in Europa

    Cupertino (dpa) - Apple öffnet nun auch in Europa den Zugang zu Original-Ersatzteilen für das iPhone. Künftig werden auch freie Werkstätten Akkus, Bildschirme und andere Ersatzteile aus Konzernbeständen verwenden können. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Deutsche Bank holt sich Google als IT-Partner ins Haus
  • Großes Breitbandprojekt für ländlichen Raum gestartet
  • Kühe erschrecken als Trend: Netzwerk TikTok löscht Videos


  • Wissenschaft

    Siamesische Zwillingsmädchen in Italien getrennt

    Rom (dpa) - Italienischen Ärzten ist eine schwierige und seltene Operation zur Trennung von siamesischen Zwillingen gelungen. Die beiden kleinen Mädchen, genannt Ervina und Prefina, seien am Hinterkopf zusammengewachsen gewesen, teilte das Kinderkrankenhaus Bambino Gesù in Rom mit. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Forscher warnen vor mehr Tierkrankheiten beim Menschen
  • UNAIDS: Die Welt ist beim Kampf gegen HIV nicht auf Kurs
  • Kinder und Jugendliche haben zu viele Chemikalien im Blut
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.669,50 +1,40%
    TecDAX 3.072,50 +1,74%
    EUR/USD 1,1342 +0,08%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation