Computer und Co.
15.05.2019

Samsung kündigt erstes 5G-Smartphone für Juni an

Schwalbach (dpa) - Samsung will ein erstes Smartphone mit Unterstützung des superschnellen Mobilfunkstandard 5G noch im Juni in Europa auf den Markt bringen.

In Deutschland werde das Modell Galaxy S10 in der 5G-Version zunächst über die Deutsche Telekom und Vodafone verfügbar sein, kündigte das Unternehmen an. Einen genauen Stichtag nannte das Unternehmen nicht.

Bislang gibt es noch keine kommerziell verfügbaren 5G-Netze in Deutschland. Die Auktion der Frequenzen für den neuen Standard ist noch nicht abgeschlossen. Neben den etablierten Providern Telekom, Vodafone und Telefónica bietet auch der Neueinsteiger 1&1 Drillisch für die Frequenzen.

Die Telekom und Vodafone wollten am Mittwoch unter Verweis auf die noch laufende Frequenzauktion keine Angaben dazu machen, wo in Deutschland man das Telefon zum Start im Juni in einem 5G-Netz nutzen können wird. Keine Angaben gibt es bisher auch zu entsprechenden Tarifen sowie eventuellen Möglichkeiten, das Telefon per Roaming in anderen Ländern zu Nutzen, die beim 5G-Ausbau bereits weiter sind.

Das Galaxy S10 5G soll unter anderem ein 6,7 Zoll großes Amoled-Display, eine leistungsfähige Kamera und einen besonders großen Akku haben. Es ist auch unabhängig von der 5G-Unterstützung technisch besser ausgestattet als die anderen Varianten des Galaxy S10. Neben Deutschland will Samsung das Gerät auch in Frankreich, Italien, der Schweiz und Großbritannien auf den Markt bringen.



Thema des Tages

Nach 13 Jahren: Steht der Fall Maddie vor der Aufklärung?

London/Praia da Luz (dpa) - Es sollte ein Traumurlaub an der Algarve werden und endete in einem Alptraum: Maddie, die vor 13 Jahren spurlos aus einer Ferienanlage in Portugal verschwand, ist deutschen Ermittlern zufolge nicht mehr am Leben. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Neue Anklagen im Fall Floyd - Heftige Kritik an Trump
  • Kein Frust bei Werder: «Rückschlag, aber kein Knockout»
  • 130 Milliarden gegen Krise: Mutig oder «teure Gießkanne»?
  • Computer

    Cloud-Initiative Gaia-X wird zum europäischen Daten-Projekt

    Berlin/Paris (dpa) - Die von Deutschland und Frankreich vorangetriebene europäische Cloud- und Dateninfrastruktur Gaia-X nimmt Gestalt an. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Technik-Messe CES soll 2021 trotz Corona-Sorgen stattfinden
  • Justizministerium: 150.000 mehr Ermittlungen durch NetzDG
  • Zuckerberg verteidigt Umgang mit Trump-Äußerungen


  • Wissenschaft

    «Polarstern» erreicht Spitzbergen

    Bremerhaven (dpa) - Der Forschungseisbrecher «Polarstern» hat am Donnerstag nach knapp drei Wochen Fahrt Spitzbergen erreicht.Am späten Dienstagabend sei die Eiskante des Nordpolarmeeres erreicht worden, sagte ein Sprecher des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts (Awi). »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Studie: Hydroxychloroquin schützt nicht vor Ansteckung
  • Der Weg zur Genesung - Wie es Patienten nach Covid-19 geht
  • Wohl älteste und größte Monumentalanlage der Maya entdeckt
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.410,00 -0,62%
    TecDAX 3.239,00 -0,75%
    EUR/USD 1,1241 +0,04%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation