Überblick
14.01.2021

Brand: Keine richtige Vorfreude auf Handball-WM

Frankfurt/Main (dpa) - Die Corona-Krise hat Weltmeister-Trainer Heiner Brand ein wenig die Lust auf die Handball-Weltmeisterschaft genommen.

«Sicher ist ein Interesse vorhanden, aber die ganze Vorgeschichte mit den Absagen von Spielern vor dem Turnier, mit dem Corona-Chaos bei den Tschechen und den US-Amerikanern und dazu diese Ungewissheit, was in Ägypten tatsächlich passieren wird, wenn 32 Mannschaften zusammenkommen - es kommt einfach nicht so eine richtige Vorfreude wie bei anderen Turnieren in der Vergangenheit auf», sagte der 68-Jährige in einem Interview den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Brand, der 1978 als Spieler und 2007 als Bundestrainer mit der DHB-Auswahl Weltmeister wurde, hätte sich wegen der Coronavirus-Pandemie eine Verlegung des Events gewünscht. «Mir persönlich wäre ein anderer Termin für das Turnier lieber gewesen. Man hätte beispielsweise darüber nachdenken können, die nationalen Topligen weiter spielen zu lassen, das funktionierte ja einigermaßen. Dann hätte man die WM am Ende der Saison im Sommer durchführen können», sagte er. «Vielleicht wären da die Voraussetzungen etwas besser gewesen, sodass mehr Teams vollständig antreten könnten und der sportliche Gedanke etwas mehr im Vordergrund stehen würde.» Allerdings finden im Juli auch noch die im Vorjahr ausgefallenen Olympischen Spiele in Tokio statt.

Der deutschen Mannschaft, die am Freitag gegen Uruguay in das Turnier startet, traut er trotz des Fehlens etlicher Stützen einiges zu. «Es ist alles möglich», sagte Brand zu den Chancen des Teams von Bundestrainer Alfred Gislason. «Es gibt keinen Grund, die Erwartungen zu niedrig zu halten.»

© dpa-infocom, dpa:210113-99-15573/3



Thema des Tages

Bund-Länder-Beratungen zu Corona-Krise schon am Dienstag

Berlin (dpa) - Aus Sorge wegen der kritischen Corona-Lage ziehen Bund und Länder ihre Beratungen über mögliche schärfere Beschränkungen auf nächste Woche vor. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Mehr als zwei Millionen Corona-Infektionen in Deutschland
  • Medien: Niederländische Regierung zurückgetreten
  • Bundesamt genehmigt sofortigen Weiterbau von Nord Stream 2
  • Computer

    Amazon macht Alexa-Technik für Partner verfügbar

    Seattle (dpa) - Amazon stellt die Technologie hinter seiner Alexa-Software für Sprachassistenten anderer Anbieter zur Verfügung. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Corona-Warn-App wird ausgebaut und läuft auf älteren iPhones
  • Schul-Cloud des HPI mit über einer Million Nutzern
  • Kartellamt kann schärfer gegen Digitalkonzerne vorgehen


  • Wissenschaft

    Wie lange hält die Corona-Immunität nach einer Infektion?

    Berlin (dpa) - Es ist eine gute Nachricht, aber eine mit vielen Unwägbarkeiten: Eine Corona-Infektion könnte neuen Studien zufolge monatelang vor einer Neuansteckung mit dem Virus schützen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Bessere Stadtluft durch Lockdown? Effekt kleiner als gedacht
  • Der «Maulwurf» beendet sein Grabungsprojekt auf dem Mars
  • Esa-Chef: Europa muss bei Raketen an vorderster Front stehen
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 13.825,50 -1,17%
    TecDAX 3.265,00 -0,82%
    EUR/USD 1,2108 -0,37%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation