Überblick
25.05.2019

Carapaz feiert zweiten Etappensieg und holt Giro-Führung

Courmayeur (dpa) - Radprofi Richard Carapaz hat beim 102. Giro d'Italia mit seinem zweiten Etappensieg die Führung in der Gesamtwertung erobert.

Der 25-Jährige aus Ecuador triumphierte auf dem 14. Tagesabschnitt zwischen Saint-Vincent und Courmayeur als Ausreißer und übernahm das Rosa Trikot vom Slowenen Jan Polanc. Nach 131 Kilometern im Aostatal hatte Carapaz im Ziel 1:32 Minuten Vorsprung vor dem Briten Simon Yates. Dritter auf der zweiten schweren Alpenetappe wurde der italienische Altstar Vincenzo Nibali mit 1:54 Minuten Rückstand.

In der Gesamtwertung hat Movistar-Profi Carapaz, der bereits die vierte Etappe gewonnen hatte, nun sieben Sekunden Vorsprung vor dem slowenischen Top-Favoriten Primoz Roglic. Auf Platz drei folgt Nibali mit 1:47 Minuten Rückstand.

Am Sonntag steht für die Fahrer eine mittelschwere, aber lange Etappe auf dem Programm. Beim 15. Giro-Teilstück über 232 Kilometer von Ivrea nach Como müssen zwei Berge der zweiten und ein Anstieg der dritten Kategorie vom Fahrerfeld bewältigt werden.



Thema des Tages

USA kommen nicht zur Ruhe - Proteste dauern an

Washington (dpa) - Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz in Minneapolis kommen die USA nicht zur Ruhe. In mehreren US-Metropolen kam es in der sechsten Nacht in Folge zu Protesten, die teils in Gewalt ausarteten. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Der Mann, der die Welt verpackte: Christo ist tot
  • Die große Corona-Unbekannte: Welche Rolle spielen Aerosole?
  • Konjunkturpaket: Koalition vor wegweisenden Entscheidungen
  • Computer

    Apple kauft kanadisches Daten-Start-up Inductiv

    Cupertino (dpa) - Apple will seine Sprachassistentin Siri mit einem Zukauf verbessern. Der iPhone-Konzern übernahm das kanadische Start-up Inductiv, das sich auf Technologie zum maschinellen Lernen spezialisiert, wie ein Sprecher bestätigte. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Avatar? Plötzlich wieder da - als Spielerei bei Facebook
  • Rocket Internet fürchtet herben Dämpfer durch Corona-Krise
  • Russland weist Vorwurf der Beteiligung an Hacker-Fall zurück


  • Wissenschaft

    Die große Corona-Unbekannte: Welche Rolle spielen Aerosole?

    Gemünden (Wohra)/München (dpa) - Bei der Erforschung von Corona-Infektionswegen nehmen Wissenschaftler zunehmend sogenannte Aerosole unter die Lupe. Damit wird ein Gemisch aus festen oder flüssigen Schwebeteilchen - wie Partikel von Sars-CoV-2 - in der Luft bezeichnet. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Raumfahrer wieder von den USA aus zur ISS gestartet
  • Deutschlands Welt der Falter erstmals in einem Atlas
  • Pfizer: Corona-Impfstoff zunächst in westlichen Ländern
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.645,50 +0,51%
    TecDAX 3.204,75 +0,60%
    EUR/USD 1,1133 +0,17%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation