Keine Nachrichten vorhanden.
Brennpunkte

Frankreich: Festnahmen bei Protesten gegen Sicherheitsgesetz

Paris (dpa) - Bei den massiven Demonstrationen gegen ein umstrittenes Sicherheitsgesetz und Polizeigewalt in Frankreich sind Dutzende Protestierende festgenommen worden. » weiter

Anti-Lockdown-Protest: Mehr als 150 Festnahmen in London

London (dpa) - Bei Protesten gegen die Corona-Beschränkungen hat die Polizei in London mehr als 150 Menschen festgenommen. » weiter

760 Einsendungen für «Unwort des Jahres»

Darmstadt (dpa) - Das «Wort des Jahres» wird bereits an diesem Montag gekürt, das «Unwort des Jahres» lässt noch bis Mitte Januar auf sich warten. Bislang sind nach Angaben der Jury 760 Einsendungen mit 316 Vorschlägen zum «Unwort» eingegangen. » weiter
Wirtschaft

Nur noch geringer Rabatt auf Neuwagen in diesem Jahr

Duisburg/Frankfurt (dpa) - Autokäufer dürfen in diesem Jahr nicht mehr auf allzu hohe Rabatte bei Neuwagen hoffen. Im November haben sich die Hersteller bei der Verkaufsförderung stark zurückgehalten, wie aus der regelmäßigen Marktstudie des Duisburger CAR-Instituts hervorgeht. » weiter

Drei Länder fordern Steuerentlastungen für Unternehmen

Stuttgart (dpa) - Baden-Württemberg, Bayern und Hessen machen sich für steuerliche Entlastungen für Unternehmen stark. » weiter

Impfstoffverteilung: Lufthansa Cargo will hohen Anteil

Frankfurt/Main (dpa) - Die Lufthansa will bei der globalen Verteilung von Corona-Impfstoffen kräftig mitmischen. » weiter
 
Computer

Threema-Chef: Generalschlüssel «gar nicht möglich»

Berlin (dpa) - Der Chef des Messenger-Dienstes Threema hat Forderungen nach Zugängen für staatliche Sicherheitsbehörden zu privaten Chat-Nachrichten scharf kritisiert. «Diese Forderungen nach einem Generalschlüssel zeugen von der Unbedarftheit der Behörden», so Martin Blatter zur «Welt am Sonntag». » weiter

Heil will Marktbeherrschung digitaler Plattformen brechen

Berlin (dpa) - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will die Marktbeherrschung der wegen Corona boomenden Digitalplattformen brechen. » weiter

Patentstreit zwischen Nokia und Daimler geht zum EuGH

Düsseldorf/Stuttgart (dpa) - Im Mobilfunk-Patentstreit zwischen dem Netzwerkausrüster Nokia und dem Autobauer Daimler sollen zentrale Fragen nun vom Europäischen Gerichtshof geklärt werden. » weiter
Sport

Tyson vs. Jones jr.: Kein Sieger im Kampf der Box-Opas

Los Angeles (dpa) - Das Box-Duell zwischen dem 54-jährigen Mike Tyson und dem drei Jahre jüngeren Roy Jones junior hat keinen Sieger gefunden. » weiter

Bundesliga: Das war der Samstag, das bringt der Sonntag

Berlin (dpa) - Abgezockte Bayern, unreife Dortmunder, ratlose Schalker - die Bundesliga bediente am neunten Spieltag so manches Klischee. Mit 31 Toren in bisher sieben Spielen war zudem für viel Unterhaltung gesorgt. » weiter

Darauf muss man beim Grand Prix von Bahrain achten

Sakhir (dpa) - Nur in Bahrain erleben Formel-1-Fans in dieser Saison Nachtrennen. Als Favorit in den ersten von zwei aufeinanderfolgenden Grand Prix in Sakhir geht (15.10 Uhr/RTL und Sky) einmal mehr Lewis Hamilton. Was rechnet sich Sebastian Vettel aus? » weiter
Thema des Tages

Mindestens 25 Soldaten bei Anschlag in Afghanistan getötet

Kabul (dpa) - Bei einem Anschlag in der afghanischen Provinz Ghasni sind mindestens 25 Soldaten getötet worden. Viele weitere Sicherheitskräfte seien bei dem Angriff verwundet worden, sagten Provinzräte am Sonntag. »weiter
Lesen Sie auch:
  • 760 Einsendungen für «Unwort des Jahres»
  • Das bringt der Wintersport am Sonntag
  • 14.611 Fälle: Corona-Neuinfektionen unter Vorwochenniveau
  • Computer

    Threema-Chef: Generalschlüssel «gar nicht möglich»

    Berlin (dpa) - Der Chef des Messenger-Dienstes Threema hat Forderungen nach Zugängen für staatliche Sicherheitsbehörden zu privaten Chat-Nachrichten scharf kritisiert. «Diese Forderungen nach einem Generalschlüssel zeugen von der Unbedarftheit der Behörden», so Martin Blatter zur «Welt am Sonntag». »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Heil will Marktbeherrschung digitaler Plattformen brechen
  • Patentstreit zwischen Nokia und Daimler geht zum EuGH
  • Glasfaser-Direktanschlüsse: Vodafone ändert Strategie


  • Wissenschaft

    Zauneidechse ist erneut «Reptil des Jahres»

    Stuttgart (dpa) - Durch die Corona-Krise wird die Zauneidechse, das «Reptil des Jahres 2020», zum Titelverteidiger. Auch im kommenden Jahr solle die Echse im Mittelpunkt stehen, teilte die Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT) mit. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Studie: Strömung im Nordatlantik ist stabil
  • «Haderbücher» geben Einblick ins Dorfleben vor 500 Jahren
  • Corona-Impfstoff von Astrazeneca kommt auf den Prüfstand
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 13.367,00 +0,23%
    TecDAX 3.133,00 +0,14%
    EUR/USD 1,1964 +0,46%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation