Keine Nachrichten vorhanden.
Brennpunkte

GroKo beschließt Konjunkturpaket von 130 Milliarden

Berlin (dpa) - Senkung der Mehrwertsteuer, Hilfen für Kommunen, Zuschüsse für Familien, und höhere Kaufprämien für Elektroautos. Die Spitzen der großen Koalition verständigten sich nach tagelangem zähen Ringen auf ein riesiges Konjunkturpaket für 2020 und 2021 im Umfang von 130 Milliarden Euro. » weiter

Fall Maddie: Deutscher Sexualstraftäter unter Mordverdacht

Braunschweig/Wiesbaden (dpa) - Im Fall des vor gut 13 Jahren in Portugal verschwundenen britischen Mädchens Madeleine «Maddie» McCann steht ein 43 Jahre alter Deutscher unter Mordverdacht. » weiter

Bundesregierung: Geplanter EU-China-Gipfel wird verschoben

Berlin (dpa) - Der für Mitte September in Leipzig geplante EU-China-Gipfel wird wegen der Corona-Krise verschoben. » weiter
Wirtschaft

Dax bügelt Corona-Crash immer mehr aus

Frankfurt/Main (dpa) - Weitere Vorschusslorbeeren von Anlegern für die Weltwirtschaft in Zeiten des Coronavirus haben den deutschen Aktienmarkt auch am Mittwoch kräftig angetrieben. » weiter

WEF-Treffen: Mehr Investitionen in Nachhaltigkeit gefordert

Genf (dpa) - Heute schon an Morgen denken: Führende Menschen aus der internationalen Wirtschaft und dem britischen Königshaus haben bei einem digitalen Treffen des Weltwirtschaftsforums Forderungen für den «Großen Neustart» der globalen Ökonomie gestellt. » weiter

Flughafen Tegel schließt doch erst im November

Berlin (dpa) - Der Berliner Flughafen Tegel wird nun doch nicht vorübergehend geschlossen. Man rechne wieder mit steigenden Passagierzahlen, sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup am Mittwoch zur Begründung. » weiter
 
Computer

Justizministerium: 150.000 mehr Ermittlungen durch NetzDG

Berlin (dpa) - Die Verschärfung des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG) wird nach Einschätzungen des Bundesjustizministeriums für 150.000 zusätzliche Ermittlungsverfahren pro Jahr sorgen. » weiter

Zuckerberg verteidigt Umgang mit Trump-Äußerungen

Menlo Park (dpa) - Facebook-Chef Mark Zuckerberg wird in der Debatte um den Umgang mit umstrittenen Äußerungen von US-Präsident Donald Trump auch im eigenen Ungernehmen in die Defensive gedrängt. » weiter

Grüne Justizminister beharren auf Gesetz für Corona-Warn-App

Berlin (dpa) - Die vier Justizminister und -senatoren der Grünen in den Bundesländern bestehen darauf, den Einsatz der geplanten Corona-Warn-App per Gesetz zu regeln. » weiter
Sport

Chancenlos in Hannover: Dresden-Abstieg rückt immer näher

Hannover (dpa) - Zweitliga-Schlusslicht Dynamo Dresden hat auch sein zweites Spiel nach der 14-tägigen Quarantäne verloren. » weiter

Basketball-Bundesliga will Protestaktionen nicht bestrafen

München (dpa) - Sogar der deutsche Basketball-Bund retweetete Per Günthers Aufforderung zum Ungehorsam bei der Quarantäne-Meisterrunde in München. » weiter

Nowitzki: «Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder»

Dallas (dpa) - Superstar Dirk Nowitzki ist vom Fall George Floyd und den Rassismus-Debatten in seiner Wahlheimat USA persönlich tief getroffen. » weiter
Thema des Tages

Fall Floyd: Weitere Ex-Polizisten angeklagt und festgenommen

Minneapolis/Washington (dpa) - Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz hat die US-Justiz ihre Gangart gegen die beteiligten Beamten deutlich verschärft. »weiter
Lesen Sie auch:
  • GroKo beschließt Konjunkturpaket von 130 Milliarden
  • Fall Maddie: Deutscher Sexualstraftäter unter Mordverdacht
  • Herber Rückschlag für Werder: Heimpleite gegen Frankfurt
  • Computer

    Justizministerium: 150.000 mehr Ermittlungen durch NetzDG

    Berlin (dpa) - Die Verschärfung des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG) wird nach Einschätzungen des Bundesjustizministeriums für 150.000 zusätzliche Ermittlungsverfahren pro Jahr sorgen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Zuckerberg verteidigt Umgang mit Trump-Äußerungen
  • Grüne Justizminister beharren auf Gesetz für Corona-Warn-App
  • Europäisches Projekt Gaia-X startet in die nächste Phase


  • Wissenschaft

    2019 verschwand alle 6 Sekunden ein Fußballfeld Primärwald

    Washington (dpa) - Das Ausmaß des Verschwindens unberührter Waldlandschaften lag einer Studie zufolge im vergangenen Jahr auf dem dritthöchsten Stand seit Beginn des neuen Jahrtausends. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Forscher setzen Qumran-Rollen per DNA-Proben zusammen
  • Weniger Corona-Patienten auf deutschen Intensivstationen
  • Kulturschätze im Museum - gefundenes Fressen für Insekten
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.516,50 +4,12%
    TecDAX 3.272,75 +1,91%
    EUR/USD 1,1223 -0,12%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation