News
24.06.2018

DVV-Männer beenden Nationenliga mit Niederlage

Teheran (dpa) - Die deutschen Volleyballer haben bei ihrem letzten Auftritt in der Nationenliga eine knappe Niederlage kassiert.

Die Mannschaft von Bundestrainer Andrea Giani verlor beim Vorrundenturnier in Teheran gegen Gastgeber Iran mit 2:3 (20:25, 25:23, 22:25, 25:22, 11:15) im Tiebreak. Zuvor hatte sie gegen Bulgarien und Südkorea gewonnen.

In der Tabelle verteidigte der EM-Zweite mit sieben Siegen aus 15 Spielen den neunten Platz. Das Finalturnier, bei dem die besten fünf Teams vom 4. bis 8. Juli in Lille auf Gastgeber Frankreich treffen, hatte die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) schon vorher verpasst.


Angefeuert von ihren lautstarken Fans machten die Iraner von Beginn an viel Druck. Der erste Punkt im Auftaktsatz gelang den Deutschen beim 1:3. Den Rückstand sollten sie nicht mehr wettmachen. Im zweiten Abschnitt präsentierten sie sich besser und entschärften dank guter Blockarbeit die aggressive Offensive der Iraner. Diagonalspieler Simon Hirsch verwandelte den zweiten Satzball zum Ausgleich.

Danach verloren die Deutschen kurzzeitig den Faden, erlaubten den Iranern durch eigene Fehler zu viele Punkte. Der eingewechselte Kapitän Christian Fromm brachte mehr Ruhe ins Spiel und führte sein Team in dem jetzt wieder hochspannenden Duell in den fünften Satz. Dort gelangen den Iranern die etwas besseren Aktionen.

Den Sieg in dem neuen Wettbewerb machen Russland, Frankreich, Serbien, die USA, Brasilien und Polen untereinander aus.



Thema des Tages

Deutsche Ski-Adler feiern WM-Doppelerfolg

Seefeld/Innsbruck (dpa) - Urschreie, eine Verbeugung vor dem Publikum, Tränen beim inbrünstigen Mitsingen der deutschen Nationalhymne: »weiter
Lesen Sie auch:
  • Missbrauchsskandale: Marx fordert Ende der Vertuschung
  • Liebesgrüße nach Europa - nach Art der Linken
  • Proteste und Gewalt an Venezuelas Grenze zu Kolumbien
  • Computer

    5G-Mobilfunk: Bundesnetzagentur peilt Auktion am 19. März an

    Bonn (dpa) - Für die umstrittene Auktion der 5G-Mobilfunkfrequenzen hat die Bundesnetzagentur einen vorläufigen Termin bekanntgegeben. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Aufbruchstimmung auf dem Mobile World Congress in Barcelona
  • Streit um Unitymedia-Vorgehen bei Kunden-Hotspots vor BGH
  • Muss YouTube Nutzerdaten preisgeben?


  • Wissenschaft

    Japanische Raumsonde «Hayabusa2» auf Asteroiden gelandet

    Tokio (dpa) - Rund 340 Millionen Kilometer von der Erde entfernt ist die japanische Raumsonde «Hayabusa2» erfolgreich auf dem Asteroiden Ryugu gelandet. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Neue Prothesen mit mehr Gefühl
  • Forscher stellen kleinsten Neptunmond vor
  • Ein See in knalligem Pink
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.476,00 +0,46%
    TecDAX 2.616,50 +0,56%
    EUR/USD 1,1335 -0,02%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation