News
24.06.2018

DVV-Männer beenden Nationenliga mit Niederlage

Teheran (dpa) - Die deutschen Volleyballer haben bei ihrem letzten Auftritt in der Nationenliga eine knappe Niederlage kassiert.

Die Mannschaft von Bundestrainer Andrea Giani verlor beim Vorrundenturnier in Teheran gegen Gastgeber Iran mit 2:3 (20:25, 25:23, 22:25, 25:22, 11:15) im Tiebreak. Zuvor hatte sie gegen Bulgarien und Südkorea gewonnen.

In der Tabelle verteidigte der EM-Zweite mit sieben Siegen aus 15 Spielen den neunten Platz. Das Finalturnier, bei dem die besten fünf Teams vom 4. bis 8. Juli in Lille auf Gastgeber Frankreich treffen, hatte die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) schon vorher verpasst.


Angefeuert von ihren lautstarken Fans machten die Iraner von Beginn an viel Druck. Der erste Punkt im Auftaktsatz gelang den Deutschen beim 1:3. Den Rückstand sollten sie nicht mehr wettmachen. Im zweiten Abschnitt präsentierten sie sich besser und entschärften dank guter Blockarbeit die aggressive Offensive der Iraner. Diagonalspieler Simon Hirsch verwandelte den zweiten Satzball zum Ausgleich.

Danach verloren die Deutschen kurzzeitig den Faden, erlaubten den Iranern durch eigene Fehler zu viele Punkte. Der eingewechselte Kapitän Christian Fromm brachte mehr Ruhe ins Spiel und führte sein Team in dem jetzt wieder hochspannenden Duell in den fünften Satz. Dort gelangen den Iranern die etwas besseren Aktionen.

Den Sieg in dem neuen Wettbewerb machen Russland, Frankreich, Serbien, die USA, Brasilien und Polen untereinander aus.



Thema des Tages

Matchball verwandelt: Deutschland erreicht Halbfinale

Köln (dpa) - Mit einem 22:21 (11:11)-Erfolg in einem hochspannenden Spiel gegen Kroatien hat die DHB-Auswahl vorzeitig das Halbfinal-Ticket für die Heim-WM gelöst und darf weiter von einer Medaille träumen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • May will Irlandfrage erneut mit der EU verhandeln
  • Im öffentlichen Dienst drohen Warnstreiks
  • May will erneut über Irland-Frage verhandeln
  • Computer

    50 Millionen Euro Datenschutz-Strafe für Google

    Paris (dpa) - Bei der ersten großen Strafe im Zusammenhang mit der EU-Datenschutzgrundverordnung wird Google in Frankreich mit 50 Millionen Euro zur Kasse gebeten. Die französische Datenschutzbehörde CNIL stellte Verstöße gegen die seit Ende Mai 2018 geltende DSGVO fest. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • CSU-Politiker für europäische Steuer für Digital-Unternehmen
  • Apple bringt Kreativ-Bildungsangebot auch nach Deutschland
  • Apple darf nicht sagen, dass alle iPhones verfügbar sind


  • Wissenschaft

    ArianeGroup und Esa prüfen mögliche Mondmission

    Paris (dpa) - Der Raketenbauer ArianeGroup und die europäische Weltraumagentur Esa wollen eine Landung auf dem Mond vor 2025 prüfen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Gesundheits-Check für Ozeangiganten
  • Sport, Diät, kein Alkohol - bleibt es beim guten Vorsatz?
  • Varroamilbe schadet Bienen anders als angenommen
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.150,00 -0,50%
    TecDAX 2.592,50 +0,49%
    EUR/USD 1,1368 -0,01%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation