News
03.03.2018

Schneider/Bieneck verpassen in Fort Lauderdale das Finale

Fort Lauderdale (dpa) - Das Hamburger Beachvolleyball-Duo Victoria Bieneck/Isabel Schneider ist erst im Halbfinale beim ersten Major-Turnier des Jahres in Fort Lauderdale ausgeschieden.

Bei dem mit 600.000 Dollar dotierten Welttour-Turnier unterlagen Bieneck/Schneider den Brasilianerinnen Taiana de Souza Lima/Carolina Horta Maximo im Tiebreak mit 1:2 (13:21, 21:12, 11:15). Im entscheidenden dritten Satz führten die Deutschen schon mit 10:8, verloren dann aber ihre Linie.

Die Runde der letzten vier Teams hatten Margareta Kozuch und Karla Borger (Mailand/Stuttgart) dagegen verpasst. Das erstmals als offizielles Nationalteam startende Duo unterlag in einem dramatischen Match den Brasilianerinnen Taiana de Souza Lima/Carolina Horta Maximo mit 1:2 (21:19, 23:25, 13:15).

Die Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst legen in diesem Jahr eine Pause ein. Ludwig erwartet ein Baby, Walkenhorst erholt sich von zwei Operationen. Die vier deutschen Männerteams waren zum Auftakt des Fünf-Sterne-Turniers in den USA in der Qualifikation gescheitert.



Thema des Tages

Nordkoreas Machthaber plant Abrüstungsschritte

Pjöngjang (dpa) - Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat konkrete Abrüstungsschritte angekündigt. Auf einem Gipfel mit Südkoreas Präsidenten Moon Jae In in Pjöngjang bot Kim überraschend die Demontage seines wichtigsten Atomkomplexes an. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Atomstreit: Kim spielt den Ball zurück zu Trump
  • Heftige Kritik an Maaßen-Deal - Empörung in der SPD
  • Gipfel-Ergebnisse: Atomstätte, Inspekteure und Olympia
  • Computer

    IBM will «Black Box» der Künstlichen Intelligenz lüften

    Berlin (dpa) - IBM will mit einem neuen Software-Werkzeug mehr Transparenz in Anwendungen mit Künstlicher Intelligenz (KI) bringen und damit das Vertrauen in solche Lösungen stärken. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Musks Aktien-Tweet: Strafermittler wollen mehr Informationen
  • Patentstreit von Apple und Qualcomm geht weiter
  • Netzagentur verteidigt Pläne für Mobilfunk-Versteigerung


  • Wissenschaft

    Mikroplastik gelangt über Mücken in Vögel und Fledermäuse

    Reading (dpa) Mikroplastik kann Forschern zufolge über Mücken auch in Vögel, Fledermäuse und Spinnen gelangen. Winzige Kunststoffstückchen, die Mücken als Larven im Wasser geschluckt haben, seien auch noch in erwachsenen, fliegenden Insekten zu finden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Tuberkulose bleibt tödlichste Infektionskrankheit vor Aids
  • Süchtig nach Likes und Strikes
  • Junge Meeresschildkröten stärker von Plastikmüll bedroht
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.182,50 +0,20%
    TecDAX 2.871,50 -1,24%
    EUR/USD 1,1672 +0,01%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation