News
27.02.2018

Mehrkämpferin Salman-Rath muss für EM-Saison absagen

Frankfurt/Main (dpa) - Mehrkämpferin und Weitspringerin Claudia Salman-Rath hat sich einer weiteren Knie-Operation unterziehen müssen und die Leichtathletik-Saison vorzeitig beendet.

«Natürlich knabbert die Absage der Heim-Europameisterschaft noch an mir. Aber in Hinsicht auf die Weltmeisterschaft 2019, Olympia 2020, aber vor allem meine Gesundheit musste das einfach sein», sagte die 31-Jährige in einem Interview auf der Homepage ihres Vereins Eintracht Frankfurt.

Bei der EM in Berlin (7. bis 12. August) wollte die deutsche Weitsprung-Meisterin von 2017 und Siebenkampf-Spezialistin in Top-Form sein. Doch die Operation, «die ich ursprünglich erst nach der Saison 2018 machen wollte, wurde nun vorgezogen». Ihr sei relativ schnell klar geworden, «dass ich diese Saison absagen muss. Ich wollte bei der EM in Berlin konkurrenzfähig sein, und das wäre so einfach nicht möglich gewesen», erklärte Salman-Rath. Diese Entscheidung «war keine leichte und belastet mich natürlich mental. Da ist ein wenig Ruhe für Kopf und Körper wichtig.»



Thema des Tages

Neue Klimaschutz-Regeln stehen - Kritik von Umweltschützern

Kattowitz (dpa) - Die UN-Klimakonferenz in Polen hat nach zähen Verhandlungen ein umfassendes Regelwerk für die praktische Umsetzung des Pariser Klimaabkommens gebilligt. Kernziel ist es, die Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad zu begrenzen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Was bei der UN-Klimakonferenz herauskam
  • Großstädte rüsten bei Blitzern auf
  • Nach Angriffen in Nürnberg: Herrmann berichtet zu Festnahme
  • Computer

    Datenpanne bei Facebook: Entwickler hatten Zugang zu Fotos

    Menlo Park (dpa) - Durch eine Datenpanne bei Facebook haben Hunderte Apps im September mehrere Tage lang zu weitreichenden Zugriff auf Fotos von mehreren Millionen Mitgliedern des Online-Netzwerks gehabt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Apple-Chef: Datenhunger könnte Meinungsfreiheit bedrohen
  • YouTube-Jahresrückblick knackt Negativrekord
  • Datenschutz-Klage gegen Facebook vor dem BGH


  • Wissenschaft

    Erstes abhörsicheres Quantennetzwerk mit vier Teilnehmern

    Wien (dpa) - Österreichische Forscher haben nach eigenen Angaben einen entscheidenden Schritt zur abhörsicheren Kommunikation im Internet erreicht. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Plastikmüll-Fänger «Ocean Cleanup» funktioniert noch nicht
  • Blink Blink: Wie wir mittels Blinzeln kommunizieren
  • Israelische Forscher verwandeln Kot in Kohle
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 10.813,50 -0,48%
    TecDAX 2.503,50 -0,65%
    EUR/USD 1,1306 -0,46%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation