News
19.06.2018

Fürstenfeldbruck fordert Rhein-Neckar Löwen

Düsseldorf (dpa) - Die Handballer der Rhein-Neckar Löwen treffen als Cup-Verteidiger in der ersten Runde des DHB-Pokals auf den Süd-Drittligisten TuS Fürstenfeldbruck. Das ergab die Auslosung am Dienstag in Düsseldorf.

Meister SG Flensburg-Handewitt muss sich zunächst mit dem Zweitligisten HSG Nordhorn-Lingen auseinandersetzen.

Die erste Runde wird am 18. und 19. August in insgesamt 16 Vierer-Turnieren ausgetragen, wobei der klassentiefste Verein das erste Zugriffsrecht auf die Ausrichtung hat. Der Sieger qualifiziert sich für die nächste Runde. Die Löwen würden nach der ersten Partie auf den Sieger des Zweitliga-Duells TV Hüttenberg gegen HC Elbflorenz Dresden treffen. Für die Flensburger ginge es gegen den Zweitliga-Aufsteiger TuS Ferndorf oder den West-Drittligisten SG Schalksmühle-Halver weiter.

Das Finalturnier in Hamburg findet am 6. und 7. April 2019 statt. Zuvor stehen am 16. und 17. Oktober das Achtelfinale sowie am 18. und 19. Dezember das Viertelfinale auf dem Programm. In Düsseldorf wird am 22. August zwischen den Flensburgern und den Löwen im Supercup der erste Titel der Saison ausgespielt.



Thema des Tages

Verfassungsschutz braucht Zeit für den «Prüffall AfD»

Berlin (dpa) - Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) will sich noch nicht festlegen, wie lange sie die AfD als «Prüffall» behandeln wird. »weiter
Lesen Sie auch:
  • EU-Politiker machen Briten wenig Hoffnung auf Nachbesserung
  • Ratlos in Berlin: Kaum Spielraum für Merkel bei Brexit-Drama
  • Nach dem Brexit-Debakel: Welche Optionen bleiben jetzt noch?
  • Computer

    Altmaier warnt vor digitaler Spaltung in Deutschland

    Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat vor einer digitalen Spaltung in Deutschland gewarnt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Qualcomm verliert Mannheimer Patent-Prozess gegen Apple
  • Der Unermüdliche - SAP-Gründer Hasso Plattner wird 75
  • Instagram-Rekord: Braunes Ei beliebter als Kylie Jenner


  • Wissenschaft

    Cern-Physiker planen gigantischen Teilchenbeschleuniger

    Genf (dpa) - Physiker am größten Teilchenbeschleuniger der Welt planen ein Zukunftsprojekt mit gigantischen Ausmaßen - und Kosten. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Bienengeräusche sorgen für süßeren Nektar bei Blume
  • Risiken künstlicher Befruchtung: Methode wohl nicht Ursache
  • UN warnt vor giftigen Rückständen bei Meerwasserentsalzung
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 10.933,50 +0,38%
    TecDAX 2.520,75 +0,74%
    EUR/USD 1,1403 -0,03%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation