News
06.06.2018

Anna Loerper verabschiedet sich mit Erfolg gegen Polen

München (dpa) - Die langjährige Spielführerin Anna Loerper hat sich mit einem Erfolg von den deutschen Handballerinnen verabschiedet. Im 246. und letzten Länderspiel der 33 Jahre alten Spielmacherin setzte sich die DHB-Auswahl mit 30:29 (15:14) im Testspiel gegen Polen durch.

Noch lange nach dem Erfolg wurde Loerper von den Zuschauern in der Münchner Olympiahalle gefeiert. «Das ist ein ganz, ganz toller Abschied für mich», sagte die Spielmacherin. «Und dass ich mich dann auch noch mit einem Sieg verabschieden darf, ist umso besser.»

Nach insgesamt 246 Länderspielen war zuvor vor 6959 Zuschauern die fast 13 Jahre lange Nationalmannschaftskarriere von Loerper zu Ende gegangen. Ihr erstes Länderspiel hatte sie am 14. Oktober 2005 gegen Frankreich gemacht. Im Anschluss an das Spiel wurde sie gemeinsam mit zahlreichen weiteren Ex-Nationalspielerinnen offiziell vom Deutschen Handballbund (DHB) verabschiedet. «Es war ein sehr emotionales Spiel, vor allem für Anna», sagte Bundestrainer Henk Groener.

Zuvor hatten Loerper und ihre Teamkolleginnen es auch nach der jüngst perfekt gemachten Qualifikation für die EM in Frankreich nicht locker angehen lassen. Angetrieben von der lautstarken Kulisse in der Olympiahalle kämpfte sich die Mannschaft von Groener nach einer anfänglichen Schwächephase zurück ins Spiel. Nach 23 Minuten ging die DHB-Auswahl erstmals auch dank Loerper in Führung. Drei Treffer steuerte die Spielerin der SG BBM Bietigheim zum Erfolg bei. Insgesamt kommt sie im Nationaltrikot damit auf 428 Tore. Beste Werferin gegen die Polinnen war Franziska Müller mit fünf Toren.



Thema des Tages

Verfassungsschutz braucht Zeit für den «Prüffall AfD»

Berlin (dpa) - Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) will sich noch nicht festlegen, wie lange sie die AfD als «Prüffall» behandeln wird. »weiter
Lesen Sie auch:
  • EU-Politiker machen Briten wenig Hoffnung auf Nachbesserung
  • Ratlos in Berlin: Kaum Spielraum für Merkel bei Brexit-Drama
  • Nach dem Brexit-Debakel: Welche Optionen bleiben jetzt noch?
  • Computer

    Altmaier warnt vor digitaler Spaltung in Deutschland

    Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat vor einer digitalen Spaltung in Deutschland gewarnt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Qualcomm verliert Mannheimer Patent-Prozess gegen Apple
  • Der Unermüdliche - SAP-Gründer Hasso Plattner wird 75
  • Instagram-Rekord: Braunes Ei beliebter als Kylie Jenner


  • Wissenschaft

    Cern-Physiker planen gigantischen Teilchenbeschleuniger

    Genf (dpa) - Physiker am größten Teilchenbeschleuniger der Welt planen ein Zukunftsprojekt mit gigantischen Ausmaßen - und Kosten. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Bienengeräusche sorgen für süßeren Nektar bei Blume
  • Risiken künstlicher Befruchtung: Methode wohl nicht Ursache
  • UN warnt vor giftigen Rückständen bei Meerwasserentsalzung
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 10.933,50 +0,38%
    TecDAX 2.520,75 +0,74%
    EUR/USD 1,1403 -0,03%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation