News
07.03.2018

Bundesliga und EHF vertagen Streit

Hamburg (dpa) - Die Entscheidung im Terminstreit zwischen der Handball-Bundesliga und dem europäischen Verband EHF ist auf Donnerstagvormittag vertagt worden. Das teilte die EHF mit.

Ursprünglich sollte am Mittwoch feststehen, wann Meister Rhein-Neckar Löwen und Rekordchampion THW Kiel ihre Spiele im Achtelfinale der Champions League austragen.

Weil das Bundesliga-Topspiel zwischen Kiel und den Löwen laut TV-Vertrag am 24. März (18.10 Uhr) von der ARD übertragen wird, können die beiden Clubs nicht am gleichen Tag zu Auswärtsspielen in der Champions League antreten. Sowohl Kiels Gegner Pick Szeged als auch Löwen-Rivale Vive Kielce beharren auf dem Samstagtermin. An den Tagen zuvor sei es ihnen aufgrund heimischer TV-Verträge und der Hallenverfügbarkeit nicht möglich zu spielen, teilte die EHF mit.

Der europäische Verband empfiehlt den deutschen Vereinen, auf das Heimrecht im Rückspiel zu verzichten und zuerst die Heimpartien auszutragen. In diesem Fall könnten sowohl Szeged als auch Kielce bereits am 21. oder 22. März antreten. Das aufgrund ihrer Tabellenplatzierung in der Gruppenphase erworbene Heimrecht in den Rückspielen ist jedoch von großer Bedeutung. Weder die Rhein-Neckar Löwen noch der THW Kiel wollen darauf verzichten.

Die Handball-Bundesliga-Vereinigung HBL sucht mit der EHF nach einer Lösung. Das Verhältnis zwischen beiden Verbänden ist jedoch seit längerem belastet. Die EHF wirft der HBL vor, sie nicht in Planung der heimischen Termine einbezogen zu haben. Sollte es keine Einigung geben, ordnet die EHF den 24. März als Auswärtstermin an.



Thema des Tages

Angriffe auf Frauen in Nürnberg: Verdächtiger festgenommen

Nürnberg (dpa) - Nach den Angriffen auf drei Frauen in Nürnberg ist ein Verdächtiger gefasst. Ein 38-jähriger Mann sei aufgrund eines erfolgten DNA-Abgleichs als dringend tatverdächtig festgenommen worden, teilte die Polizei Mittelfranken am Samstagabend mit. »weiter
Lesen Sie auch:
  • UN-Klimakonferenz billigt Regelwerk zum Klimaschutz
  • Dortmund zum vierten Mal Herbstmeister - FC Bayern siegt
  • Massives Polizeiaufgebot bei «Gelbwesten»-Protest
  • Computer

    Datenpanne bei Facebook: Entwickler hatten Zugang zu Fotos

    Menlo Park (dpa) - Durch eine Datenpanne bei Facebook haben Hunderte Apps im September mehrere Tage lang zu weitreichenden Zugriff auf Fotos von mehreren Millionen Mitgliedern des Online-Netzwerks gehabt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Apple-Chef: Datenhunger könnte Meinungsfreiheit bedrohen
  • YouTube-Jahresrückblick knackt Negativrekord
  • Datenschutz-Klage gegen Facebook vor dem BGH


  • Wissenschaft

    Plastikmüll-Fänger «Ocean Cleanup» funktioniert noch nicht

    Rotterdam (dpa) - Das System «The Ocean Cleanup» zur Säuberung des Pazifiks von Plastikmüll funktioniert noch nicht. Knapp zwei Monate nach dem Start habe die Anlage noch kein Plastik eingesammelt, sagte ein Sprecher des Projekts der Deutschen Presse-Agentur. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Blink Blink: Wie wir mittels Blinzeln kommunizieren
  • Israelische Forscher verwandeln Kot in Kohle
  • Leben von 1,7 Millionen Neugeborenen können gerettet werden
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 10.813,50 -0,48%
    TecDAX 2.503,50 -0,65%
    EUR/USD 1,1306 -0,46%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation