News
23.02.2018

Deutsche Handball-Frauen mit vier Neulingen gegen Spanien

Stuttgart (dpa) - Mit vier Neulingen gehen die deutschen Handballerinnen die EM-Qualifikationsspiele gegen Spanien an. Bundestrainer Henk Groener hat 16 Spielerinnen für die Partien am 21. März (19.00 Uhr) in Stuttgart und drei Tage später in San Sebastián nominiert.

Wie der Deutsche Handballbund mitteilte, können Isabell Roch, Ina Großmann, Maren Weigel (alle TuS Metzingen) und Alina Grijseels (Borussia Dortmund) auf ihr Debüt in der DHB-Auswahl hoffen. Angeführt wird das Team weiterhin von der Spielführerin Anna Loerper vom deutschen Meister SG BBM Bietigheim.

«Wir werden in Stuttgart und San Sebastián eine neue Nationalmannschaft erleben, die zwar noch nicht sehr eingespielt ist, aber mit Ehrgeiz und Einsatz zeigen wird, welchen Weg wir gemeinsam gehen wollen», sagte Groener. In den Außenspielerinnen Franziska Müller (HSG Blomberg-Lippe) und Marlene Zapf (Metzingen) sowie Kreisläuferin Luisa Schulze (Bietigheim) kehren drei Spielerinnen nach längerer Pause zurück in den Kader.

Deutschland liegt in der Gruppe sechs nach einem Sieg und einem Remis hinter Spanien auf Rang zwei. Die ersten beiden Teams qualifizieren sich für die Europameisterschaft im Dezember in Frankreich.



Thema des Tages

Von Porsche gibt es künftig keinen Diesel mehr

Berlin (dpa) - Porsche steigt als erster deutscher Autokonzern aus dem Diesel aus. «Von Porsche wird es künftig keinen Diesel mehr geben», sagte der Vorstandschef des Stuttgarter Sportwagenbauers, Oliver Blume, der «Bild am Sonntag». »weiter
Lesen Sie auch:
  • Koalitions-Streit: Seehofer hält an Maaßen fest
  • Tollhaus-Tage einer Koalition: Eine Rekonstruktion
  • Mutmaßliches Kavanaugh-Opfer will vor US-Senat aussagen
  • Computer

    IBM-Manager: Computer werden nicht die Kontrolle übernehmen

    Ehningen (dpa) - Computer und Roboter werden nach Einschätzung des obersten IBM-Digitalstrategen auf lange Sicht nicht die Kontrolle übernehmen. «Computer werden keine autonomen Entscheidungen treffen», sagte IBM-Manager Bob Lord im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Amazon will Schlüsselrolle im vernetzten Zuhause einnehmen
  • EuGH soll Haftung von Sharehostern klären
  • EU-Verbraucherkommissarin: Verliere Geduld mit Facebook


  • Wissenschaft

    Roboter-Kundschafter auf Asteroiden gelandet

    Tokio (dpa) - Zwei kleine Roboter-Kundschafter der japanischen Raumsonde «Hayabusa2» sind 300 Millionen Kilometer von der Erde entfernt auf dem Asteroiden Ryugu gelandet. Das gab die japanische Raumfahrtbehörde Jaxa bekannt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Grüner Knollenblätterpilz zum Pilz des Jahres 2019 gewählt
  • Extrem seltener Käfer weiter verbreitet als gedacht
  • Foodwatch: Kaum Zuckerreduzierung bei Erfrischungsgetränken
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.404,00 -0,22%
    TecDAX 2.813,75 -0,11%
    EUR/USD 1,1750 +0,01%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation