News
08.03.2018

Rippenbruch: Cavendish gibt bei Tirreno-Adriatico auf

Lido di Camaiore (dpa) - Ex-Weltmeister Mark Cavendish tritt zur zweiten Etappe der italienischen Fernfahrt Tirreno-Adriatico nicht mehr an.

Der 32 Jahre alte Radprofi aus Großbritannien stürzte beim Mannschafts-Zeitfahren am Vortag fünf Kilometer vor dem Ziel in Lido di Camaiore und erlitt einen Rippenbruch. Cavendish rollte nach dem Zeitlimit allein über den Zielstrich.

«Es ist ein glatter Bruch» und die Heilung werde nicht lange dauern, teilte sein Teamarzt Jarrad van Zuydam mit. Der Brite aus der Dimension Data-Mannschaft erlitt zudem leichte Gesichtsverletzungen.

Cavendish hatte im Vorjahr an Pfeifferschem Drüsenfieber gelitten. Er feierte sein erfolgreiches Comeback zum Saisonstart mit einem Etappensieg bei der Dubai-Rundfahrt. Beim Start der Frühjahrs-Klassiker am 17. März bei Mailand-Sanremo wird der 30-malige Tour-Etappensieger wohl fehlen. Er gewann das Rennen 2009.



Thema des Tages

Sieger Erdogan: Wahl wird Jahrhundert unseres Landes prägen

Istanbul (dpa) - Nach seinem Wahlsieg in der Türkei kann Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan mindestens fünf Jahre lang mit deutlich mehr Macht weiterregieren. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Abgeordnete: Lage an Bord der «Lifeline» spitzt sich zu
  • Das Präsidialsystem in der Türkei
  • Tajani fordert Milliarden zur Schließung der Mittelmeerroute
  • Computer

    Uber beteuert Neuanfang nach Verlust von Taxi-Lizenz

    London (dpa) - Der Fahrdienst-Vermittler Uber hat sich nach eigenen Angaben seit dem Verlust seiner Taxi-Lizenz in London in Sachen Fahrgast-Sicherheit komplett neu aufgestellt. Das sagte der Anwalt des US-Unternehmens, Tom de la Mare, vor einem Gericht in London. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • «Top 500»: USA holt sich Krone bei Supercomputern zurück
  • Barley: WhatsApp-Kommunikation in andere Dienste ermöglichen
  • Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen


  • Wissenschaft

    Pflanzen-Fiebermessen aus dem All

    Washington (dpa) - Die US-Raumfahrtbehörde Nasa will von der Internationalen Raumstation ISS aus die Temperatur und damit den Zustand von Pflanzen auf der Erde ermitteln. Quasi Fiebermessen aus dem All. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Tropfender Wasserhahn: Rätsel um «Plopp»-Geräusch gelöst
  • Neue Leitlinien zur Behandlung von ADHS
  • Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.365,50 -1,70%
    TecDAX 2.758,25 -1,46%
    EUR/USD 1,1683 +0,17%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation