News
04.02.2018

UCI beschließt Videobeweis im Radsport

Valkenburg (dpa) - Der Radsport-Weltverband UCI hat erwartungsgemäß die Einführung des Videobeweises beschlossen. Zukünftig wird ein Videokommissär bei den großen Rennen zum Einsatz kommen, teilte die UCI am Rande der Cross-Weltmeisterschaften im niederländischen Valkenburg mit.

Der Kommissär soll bei strittigen Szenen eine Entscheidung treffen. Hintergrund für die Einführung war der Vorfall bei der letztjährigen Tour de France, als Weltmeister Peter Sagan nach einem heiklen Sprint-Crash mit dem Briten Mark Cavendish ausgeschlossen worden war. Im Nachhinein wurde der Slowake vom Internationalen Sportgerichtshof CAS rehabilitiert.

Eine weitere Änderung betrifft das Zeitlimit bei Sprintankünften. Erst eine Differenz von drei oder mehr Sekunden (statt wie bisher einer Sekunde) soll bei Zielsprints neu Auswirkungen auf die Gesamtwertung haben. Dadurch hofft die UCI auf weniger Hektik im Feld.



Thema des Tages

Keine Hoffnung mehr für verschollenen Fußballprofi Sala

Guernsey (dpa) - Der bei einem Flug über den Ärmelkanal verschollene Fußballer Emiliano Sala kann nach Ansicht der Rettungskräfte nicht mehr lebendig geborgen werden. Das erklärte der Luftrettungsdienst Channel Islands Airsearch auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Zahl der Asylanträge sinkt um 16,5 Prozent
  • Merkel zeigt Verständnis für Frust vieler Ostdeutscher
  • Sind die Feinstaub- und Stickoxid-Grenzwerte unbegründet?
  • Computer

    Fußballer und ihr Umgang mit Social Media

    Berlin (dpa) - Die Sache mit dem Gold-Steak ist für Thomas Müller der beste Beweis. «Mit den sozialen Medien ist es nicht so einfach», sagt der Fußball-Nationalspieler. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Google startet digitale Bildungsinitiative in Deutschland
  • WhatsApp beschränkt Weiterleitungsfunktion
  • Internet-Nutzung in Deutschland wächst weiter


  • Wissenschaft

    Wann wird um den Globus welche Musik gehört?

    Ithaca (dpa) - Emotionen und Musik gehören zusammen: Man denke an schrille Geigenklänge, die gruselige Horrorfilmszenen einläuten. Oder die zuckrigen Töne, die einen romantischen Film untermalen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Zebrabemalung schützt auch Menschen vor Stichen
  • ArianeGroup und Esa prüfen mögliche Mondmission
  • Gesundheits-Check für Ozeangiganten
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.129,50 +0,36%
    TecDAX 2.598,25 +0,81%
    EUR/USD 1,1359 -0,04%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation