News
28.01.2018

Arndt beim Great Ocean-Race in Australien Sechster

Geelong/Australien (dpa) - Radprofi Nikias Arndt vom Sunweb-Team hat seinen Vorjahreserfolg beim Cadel Evans Great Ocean-Race in Australien nicht wiederholen können.

Der Buchholzer musste nach 164 Kilometern in der Hafenstadt Geelong mit Rang sechs zufrieden sein. Den Sieg aus einer 20-köpfigen Spitzengruppe heraus holte sich der Bora-hansgrohe-Profi Jay McCarthy aus Australien vor dem Italiener Elia Viviani. Arndt war bester deutscher Starter.

Die Veranstaltung, die den Namen des einzigen australischen Siegers der Tour de France trägt, ist das erste WorldTour-Eintagesrennen der neuen Saison.



Thema des Tages

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Berlin/Athen (dpa) - Nach dem Abkommen mit Spanien hat Deutschland auch mit Griechenland eine Absprache zur Rücknahme schon registrierter Asylbewerber getroffen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock
  • Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen
  • Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei
  • Computer

    Protestbrief: Google-Mitarbeiter hinterfragen China-Pläne

    San Francisco/Peking (dpa)  Mehr als 1000 Mitarbeiter von Google haben in einem Brief Bedenken gegen die Rückkehr des Suchmaschinen-Giganten nach China angemeldet. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Fairphone sammelt 2,5 Millionen Euro durch Crowdfunding
  • Bitkom: Zahlungsbereitschaft unter Gamern wächst
  • Geschäft mit Computer- und Videospielen boomt


  • Wissenschaft

    Bislang weniger Masernfälle in Deutschland

    Berlin (dpa) - Im ersten Halbjahr 2018 sind weniger neue Fälle von Masern in Deutschland erfasst worden als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Brot für die Welt - Erbgut des Weizens entschlüsselt
  • China präsentiert Rover für Reise «hinter den Mond»
  • Antenne für Tierbeobachtung erfolgreich an ISS montiert
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.236,50 -0,01%
    TecDAX 2.888,75 +0,01%
    EUR/USD 1,1442 +0,59%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation