News
21.01.2018

Greipel gewinnt letzte Tour-Down-Under-Etappe

Adelaide (dpa) - Radprofi André Greipel ist nach einer schwierigen Vorsaison mit zwei Siegen ins neue Jahr gestartet und sieht das als gutes Omen.

«Die Vergangenheit hat mich gelehrt, dass Etappensiege bei der Tour Down Under immer der Auftakt für eine gute Saison sind», sagte der gebürtige Rostocker, nachdem er die Sechs-Etappen-Fahrt unter der glühend heißen Sonne Süd-Australiens so beendet hatte, wie er sie begann: Mit einem Sprint-Erfolg vor dem einheimischen Caleb Ewen und dem dreimaligen Weltmeister Peter Sagan. Den Gesamtsieg holte sich der Südafrikaner Daryl Impey vor dem zeitgleichen Titelverteidiger Richie Porte (Australien), der bei der vergangenen Tour de France schwer gestürzt war.

«Ich gehe nach zwei fantastischen Wochen mit einem sehr guten Gefühl nach Hause. Ich werde mich jetzt einige Tage erholen und dann die nächsten Ziele angehen», sagte der 35-Jährige, der seinen ersten Saison-Höhepunkt bei den Frühjahrs-Klassikern setzt. Nach dreijähriger Abstinenz verbuchte der Rekord-Etappensieger in Australien bei der 20. Tour Down Under nach 90 Kilometern in Adelaide seinen insgesamt 18. Tageserfolg.

Bereits zum Auftakt der Rundfahrt war kein Vorbeikommen an dem Kraftpaket vom belgischen Lotto-Soudal-Team. Greipel hatte den Erfolg seiner im Herbst gestorbenen Mutter gewidmet: «Sie ist immer in meinem Kopf und wird das auch immer bleiben. Sie war meine größte Unterstützerin während meiner ganzen Karriere», sagte er und gestand: «Es war nicht leicht, damit umzugehen, und ist es noch immer nicht, aber der Sport hilft mir, mit allem klarzukommen.»



Thema des Tages

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Rom/Genua (dpa) - Die Taschen voller Geld, die Herzen leer. Beschämend, dass ein Unternehmen nur an Profit denkt, statt an die Toten und Verletzten. Dies ist das Bild, das Italiens Vize-Regierungschefs Matteo Salvini und Luigi Di Maio zeichnen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Minister Stamp verteidigt Abschiebung vom Sami A.
  • «Queen of Soul» Aretha Franklin gestorben
  • US-Regierung droht der Türkei mit neuen Sanktionen
  • Computer

    Fairphone sammelt 2,5 Millionen Euro durch Crowdfunding

    Berlin (dpa) - Der niederländische Smartphone-Hersteller Fairphone hat einen Tag vor dem offiziellen Ende seiner Crowdfunding-Kampagne die Obergrenze der Finanzierungsrunde von 2,5 Million Euro erreicht. Insgesamt investierten über 1800 Unterstützer Beträge zwischen 250 und 5000 Euro. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Bitkom: Zahlungsbereitschaft unter Gamern wächst
  • Geschäft mit Computer- und Videospielen boomt
  • Hacker bereichern sich heimlich über fremde PCs


  • Wissenschaft

    Brot für die Welt - Erbgut des Weizens entschlüsselt

    München (dpa) - Nach jahrelangen internationalen Anstrengungen ist das komplexe Erbgut des Weizens nahezu vollständig entschlüsselt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • China präsentiert Rover für Reise «hinter den Mond»
  • Antenne für Tierbeobachtung erfolgreich an ISS montiert
  • Trockenheit macht Fichten zu leichter Beute
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.240,00 +0,63%
    TecDAX 2.884,50 +1,45%
    EUR/USD 1,1374 -0,01%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation