Motorenmix - News
29.01.2018

Schwede Ekström beendet seine DTM-Karriere

Ingolstadt (dpa) - Der zweimalige Champion Mattias Ekström beendet nach 17 Jahren seine Karriere im Deutschen Tourenwagen Masters. Der Schwede werde sich in diesem Jahr auf seinen Start in der Rallycross-WM konzentrieren, teilte das Audi-Team mit.

«Es war eine der schwierigsten Entscheidungen, die ich je treffen musste», sagte der 39 Jahre alte Ekström. Von seinen 193 DTM-Rennen hatte er 23 gewonnen. 2004 holte er zum ersten Mal den Titel, drei Jahre später folgte der zweite. Im Vorjahr musste sich der Älteste Fahrer im Feld nur knapp seinem Markenkollegen René Rast geschlagen geben. Insgesamt wurde er vier Mal Zweiter der Gesamtwertung.

Seit 2014 fährt Ekström mit einem von ihm gegründeten Team auch in der Rallycross-WM, wurde dort vor zwei Jahren Weltmeister. Die Doppelbelastung wolle er sich künftig nicht mehr zumuten, ließ er Audi wissen. Ekström will künftig mehr Zeit für seine Familie haben.

Ekströms Platz als Werksfahrer beim Autobauer aus Ingolstadt wird der Niederländer Robin Frijns übernehmen. Der 26-Jährige werde künftig neben Loic Duval, Jamie Green, Nico Müller, Mike Rockenfeller und Titelverteidiger Rast den Fahrerkader für die DTM bilden, teilte Audi mit. Die neue DTM-Saison startet am 5. Mai in Hockenheim.



Thema des Tages

Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet

Ingolstadt/Wolfsburg (dpa) - Im Abgas-Skandal haben Ermittler erstmals einen hochrangigen Manager des Volkswagen-Konzerns verhaftet. Audi-Chef Rupert Stadler kam am Montag wegen Verdunkelungsgefahr in Untersuchungshaft. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Merkel bekommt zwei Wochen Gnadenfrist im Asylstreit
  • Was Seehofer an der Grenze ändern will
  • Merkel, Seehofer und Co: Die Akteure im Asylstreit
  • Computer

    Rewe verdient noch kein Geld im Internet

    Köln (dpa) - Der Handelsriese Rewe ist einer der Vorreiter im Online-Handel mit Lebensmitteln in Deutschland. Rechnen tut sich das für die Supermarkkette jedoch bislang nicht. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Kontroverse um Online-Spielsucht
  • Positives Cebit-Fazit: «Wurden für unseren Mut belohnt»
  • Apple hat 767 Zulieferer in Deutschland


  • Wissenschaft

    Alte Apfelsorten finden immer mehr Liebhaber

    Gnotzheim (dpa) - Sie heißen Zwiebelborsdorfer, Roter Herbstkalvill oder Kesseltaler Streifling - und sie werden von Maria Gentner liebevoll gehegt und gepflegt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Himmlisches Hochbeet: Tomaten sollen in Satelliten wachsen
  • Gerst hilft bei Außeneinsatz
  • Baustart am neuen Cern-Teilchenbeschleuniger
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.857,50 -1,18%
    TecDAX 2.854,00 -0,33%
    EUR/USD 1,1631 +0,08%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation