Motorenmix - News
17.01.2018

Motorrad-Pilot Folger fährt 2018 nicht in MotoGP-Klasse

Berlin (dpa) - Der deutsche MotoGP-Pilot Jonas Folger wird in diesem Jahr nicht in der Königsklasse des Motorradsports fahren. Das teilte sein Tech3-Team mit.

Er fühle sich derzeit weder physisch noch mental komplett bereit, erklärte der 24-Jährige und fügte hinzu, er sei unglaublich traurig. Folger leidet seit 2011 an einer seltenen genetischen Krankheit. Er hatte zum Ende der vergangenen Saison mehrere Rennen verpasst und klagte über Erschöpfungszustände.

«Ich war nicht in der Lage, die gewünschten Fortschritte zu machen. Zu diesem Zeitpunkt fühle ich mich nicht zu 100 Prozent in der Lage, eine MotoGP-Maschine zu fahren», sagte Folger. «Ich hoffe, eines Tages zurück zu sein.»

Folger war im vorigen Jahr der einzige deutsche Fahrer in der MotoGP-Klasse. Die beste Platzierung des Bayers war Rang zwei beim Deutschland-Grand-Prix auf den Sachsenring. Insgesamt konnte Folger in seiner Motorrad-Karriere fünf Grand-Prix-Rennen gewinnen.



Thema des Tages

Dank Tormaschine Ronaldo: Portugal schlägt Marokko 1:0

Moskau (dpa) - Tormaschine Cristiano Ronaldo ist auf gutem Weg, zum Hauptdarsteller der WM zu werden. Der Weltfußballer erzielte bei seinem zweiten Turnierauftritt in Russland bereits sein viertes Tor und trug damit maßgeblich zum 1:0 (1:0)-Sieg seiner Portugiesen gegen Marokko bei. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Söder und Kurz: Gemeinsam im Geiste und vor der Kamera
  • USA ziehen sich aus dem UN-Menschenrechtsrat zurück: «Sumpf»
  • Merkel plant Asyltreffen - Söder legt nach
  • Computer

    EU-Parlament stimmt für Leistungsschutz und Uploadfilter

    Brüssel (dpa) - Der Rechtsausschuss des Europaparlaments hat sich für die umstrittene Einführung von Upload-Filtern ausgesprochen. Außerdem soll bei der europaweiten Urheberrechtsreform ein Leistungsschutzrecht für Presseverlage eingeführt werden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Kryptobörse verliert Millionen durch Hackerangriffe
  • Amazon bringt Alexa in Hotelzimmer
  • Soundcloud bringt Werbekampagne für Musiker nach Deutschland


  • Wissenschaft

    Astronautennahrung für Kühe könnte die Umwelt schonen

    Potsdam (dpa) - In Industrieanlagen gezüchtete Mikroben könnten einer Analyse zufolge ein umweltfreundlicheres Futter für Rinder, Schweine und Hühner darstellen als Ackerpflanzen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Mortler: Nasenspray könnte Zahl der Drogentoten senken
  • Blick aufs Smartphone stört Eltern-Kind-Beziehung
  • Immer mehr künstliche Kniegelenke
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.696,00 +0,14%
    TecDAX 2.832,25 +1,12%
    EUR/USD 1,1580 -0,04%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation