Motorenmix - News
17.01.2018

Ralf Schumachers Sohn David startet in der Formel 4

Leipzig (dpa) - Ralf Schumachers Sohn David steht vor seinem Renndebüt im Formel-Sport. Der 16-Jährige soll in der Nachwuchsklasse Formel 4 in den Vereinigten Arabischen Emiraten an diesem Wochenende an den Start gehen und später womöglich in der deutschen Variante der Nachwuchsklasse fahren.

Das bestätigte Ralf Schumacher (42) der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung über David Schumachers bevorstehendes Formel-4-Debüt berichtet.

Die ersten Rennen in diesem Jahr finden am Freitag und Samstag auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi statt. Die letzten Rennen sind für Anfang März angesetzt. Die ADAC Formel 4 in Deutschland startet am 13. bis 15. April in der Motorsport Arena Oschersleben.

David Schumacher würde damit vorerst den gleichen Weg gehen wie der Sohn von Ralfs Bruder Michael, Mick. Der mittlerweile 18-Jährige stieg zur Saison 2015 vom Kart in die Formel 4 um. Dort fuhr er zwei Jahre, seit 2017 fährt Mick Schumacher in der Formel 3 und hofft auf eine Karriere in der Königsklasse Formel 1.

Zur Zielsetzung von David Schumacher sagte Ralf: «Es ist wichtig, ihn erstmal lernen zu lassen und am Ende zu sehen, wo die Reise hingeht.» Antreten wird David für das Team US Racing - die Initialen stehen für die Nachnamen der beiden Teambesitzer: Gerhard Ungar und Ralf Schumacher. Der Sitz des Rennstalls ist in Kerpen.

Davids Vater Ralf bestritt in der Formel 1 180 Grand Prix, sechs konnte er gewinnen. Von 1997 bis 2006 fuhren beide Schumacher-Brüder in der Formel 1. Michael Schumacher ist mit sieben Titeln und 91 Grand-Prix-Siegen noch immer der erfolgreichste Pilot in der Formel-1-Geschichte.



Thema des Tages

Löws Mut wird nicht belohnt: DFB-Elf droht der Abstieg

Paris (dpa) - Joachim Löws Mut zur Jugend und zu lange vermissten Veränderungen wurde nicht belohnt und kommt in der Nations League zu spät. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Die deutsche Nationalmannschaft in der Einzelkritik
  • Fall Chaschukdschi: Pompeos Krisentreffen in Saudi-Arabien
  • Horst Seehofer und die drohende Vertreibung aus dem Paradies
  • Computer

    Großes Interesse an neuen Mobilitätsangeboten in den Städten

    Berlin (dpa) - Das eigene Auto anderen zur Verfügung stellen oder eine Strecke mit weiteren Fahrgästen gemeinsam zurücklegen - laut einer Studie des Digitalverbands Bitkom stoßen solche Konzepte angesichts des wachsenden Verkehrs in den Städten bei Bürgern auf großes Interesse. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Werden Videospiele Musks nächster Coup?
  • Millennials fallen oft auf Computer-Betrugs-Masche herein
  • Facebook: Hacker klauten Infos aus Millionen Profilen


  • Wissenschaft

    Schweizer Gletscher verlieren im Hitzesommer massiv an Eis

    Zürich (dpa) - Die Eismasse der Schweizer Gletscher ist im Hitzesommer 2018 massiv geschrumpft. An den etwa 1500 Gletschern schätzen die Experten den Verlust auf 1,4 Milliarden Kubikmeter oder 2,5 Prozent im Vergleich zum September 2017, berichtete die Akademie der Wissenschaften Schweiz am Dienstag. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Buch von Stephen Hawking erscheint Monate nach seinem Tod
  • Ebola-Fälle im Kongo: WHO beruft Krisenausschuss ein
  • Gefahr Stromleitung: Nabu-Meldesystem für tote Vögel
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.828,50 +1,85%
    TecDAX 2.695,25 +4,13%
    EUR/USD 1,1574 -0,07%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation