News
29.06.2018

LeBron James könnte Cleveland Cavaliers verlassen

Cleveland (dpa) - Basketball-Superstar LeBron James könnte die Cleveland Cavaliers zum zweiten Mal in seiner Karriere verlassen.

Wie die Nachrichtenagentur AP berichtete, lehnte der 33 Jahre alte James eine Option für eine Verlängerung seines Vertrages um ein weiteres Jahr ab. Möglich ist nun, dass er einen neuen Vertrag bekommt oder den Verein verlässt. Letzteres galt als wahrscheinlicher.

Als mögliche neue Mannschaften wurden die Los Angeles Lakers mit dem deutschen Nachwuchsspieler Moritz Wagner sowie die Philadelphia 76ers und die Houston Rockets gehandelt.

Der 33-Jährige hatte seine Zukunft nach der verlorenen Finalserie gegen die Golden State Warriors offen gelassen. Am 8. Juni sagte er, er wolle mit seiner Familie über mögliche Schritte beraten.

James hatte die Mannschaft schon 2010 verlassen und war zu den Miami Heat gewechselt. 2014 kehrte er zurück nach Cleveland. 2016 gewann das Team unter seiner Führung die erste NBA-Meisterschaft. In den vergangenen beiden Jahren führte er die Mannschaft fast im Alleingang in die Finalspiele gegen den späteren Champion Golden State Warriors.



Thema des Tages

Was will und kann der Missbrauchsgipfel?

Rom (dpa) - Es ist das erste Treffen dieser Art in der Geschichte der katholischen Kirche. Papst Franziskus hat zu einem Gipfeltreffen geladen, um Missbrauch von Kindern zu verhindern und Vertuschung den Kampf anzusagen. Die wichtigsten Fragen zu der Konferenz. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Muss YouTube Nutzerdaten preisgeben?
  • Papst fordert konkrete Maßnahmen gegen «Übel» Missbrauch
  • Wirtschaftskrimi um die Gorch Fock
  • Computer

    Muss YouTube Nutzerdaten preisgeben?

    Karlsruhe (dpa) - Wer raubkopierte Filme bei YouTube hochlädt, riskiert Schadenersatz-Forderungen - sofern er sich aufspüren lässt. Welche Auskünfte geschädigte Firmen dabei von der Internet-Plattform erwarten können, soll jetzt der Europäische Gerichtshof (EuGH) in einem Streit aus Deutschland klären. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Samsungs aufklappbares Smartphone soll 2000 Euro kosten
  • Chinesische Rivalen bringen Apple und Samsung unter Druck
  • Internet aus dem All: Gibt es bald Netz für alle?


  • Wissenschaft

    Neue Prothesen mit mehr Gefühl

    Genf/Rom/Freiburg (dpa) - Zwei neu entwickelte Handprothesen geben Unterarmamputierten mehr Gefühl beim Greifen. Ein Ansatz zielt darauf ab, dass Patienten nicht nur Form und Härte von Objekten fühlen, sondern auch ihre Handstellung wahrnehmen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Forscher stellen kleinsten Neptunmond vor
  • Ein See in knalligem Pink
  • Fortschritt im Kampf gegen Ebola im Kongo
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.419,00 +0,15%
    TecDAX 2.596,25 -0,74%
    EUR/USD 1,1353 +0,06%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation