News
07.03.2018

NBA: Nowitzki gewinnt mit Dallas gegen Denver

Dallas (dpa) - Basketball-Star Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks nach zuletzt drei Niederlagen in Folge einen Heimsieg gefeiert. Die Texaner setzten sich mit 118:107 (58:62) gegen die Denver Nuggets durch.

Der 39-Jährige Würzburger verwandelte fünf von sieben Dreiern im Spiel und kam insgesamt auf 17 Punkte. Mavs-Spieler Yogi Ferrell war mit 24 Punkten der Topscorer der Partie. Bei den Gästen aus Colorado konnten insgesamt sieben Spieler zweistellig scoren. Die Mavericks belegen mit 20 Siegen und 45 Niederlagen aktuell den drittletzten Platz in der Western Conference.

Jungstar Dennis Schröder kassierte mit den Atlanta Hawks hingegen eine Niederlage. Das Team aus Georgia verlor gegen die Toronto Raptors 90:106 (51:50). Schröder erzielte elf Punkte, verteilte drei Assists und holte drei Rebounds bei der Auswärtsniederlage. Bei den Gastgebern überzeugte DeMar DeRozan mit 25 Punkten. Die Hawks liegen mit 20 Siegen und 45 Niederlagen weiter auf dem letzten Platz in der Eastern Conference.



Thema des Tages

Trump: IS in Syrien besiegt - Medien: USA vor Syrien-Abzug

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump sieht die amerikanische Mission in Syrien als erfüllt an. «Wir haben den IS in Syrien geschlagen, das war der einzige Grund, während der Trump-Präsidentschaft dort zu sein», schrieb er auf Twitter. »weiter
Lesen Sie auch:
  • EU will etliche Wegwerfartikel verbieten
  • Was das Verbot von Einwegplastik bringt - und was nicht
  • Hessens Innenminister: Kein «rechtes Netzwerk» bei Polizei
  • Computer

    Facebook verteidigt Datenzugang für Microsoft und Netflix

    Menlo Park (dpa) - Facebook hat nach neuen Vorwürfen den Zugang zu Nutzerdaten für Firmen wie Microsoft, Netflix oder Spotify verteidigt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Trump gewinnt Follower - und greift Twitter trotzdem an
  • Facebook-Managerin Sandberg bei DLD-Konferenz in München
  • Amazon erwägt Sprach-Mikrowelle nach Deutschland zu bringen


  • Wissenschaft

    Rekord-Raumfahrer Alexander Gerst kommt heim

    Baikonur (dpa) - Für Deutschlands Mann im All könnte es ein Abschied für immer sein von der Internationalen Raumstation ISS. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Dramatischer Schwund: Mit den Rebhühnern geht es abwärts
  • Astronomen entdecken am weitesten entferntes Objekt
  • Schlafentzug setzt Belohnungssystem in Gang
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 10.763,00 +0,21%
    TecDAX 2.496,00 +0,64%
    EUR/USD 1,1429 +0,53%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation