News
06.03.2018

NBA-Star Love beschreibt Kampf mit psychischen Störungen

Cleveland (dpa) - Basketball-Star Kevin Love hat ein Tabu im amerikanischen Profisport gebrochen und sich zum ersten Mal öffentlich dazu bekannt, unter psychischen Störungen zu leiden.

Wie der Spieler aus der nordamerikanischen NBA in einem Beitrag auf dem Online-Portal «Players' Tribune» erklärte, habe er für 29 Jahre gedacht, dass psychische Störungen ein «Problem der Anderen» wären. Der fünffache Allstar der Cleveland Cavaliers schrieb, dass er während eines Spiels in dieser Saison eine Panikattacke erlitten habe und den Großteil seines Lebens davor Angst hatte zu akzeptieren, dass etwas mit ihm nicht in Ordnung sei.

«Du lernst was es bedeutet 'ein Mann' zu sein. Es ist wie ein Spielplan: sei stark. Rede nicht über deine Gefühle», schrieb der Teamkollege von NBA-Superstar LeBron James.

Die Panikattacke ereignete sich demnach im Spiel gegen Dennis Schröders Atlanta Hawks am 5. November. «Es ist schwer zu erklären, aber alles drehte sich. Es war, als würde mein Gehirn versuchen aus meinem Kopf zu klettern», beschrieb der 29-Jährige die Situation.

«Seit diesem Tag haben sich meine Anschauungen in Bezug auf psychische Störungen fast vollständig geändert». Love beendete sein Schriftstück damit, diejenigen, die wie er bisher geschwiegen haben, dazu aufzufordern, über ihre Gefühle zu sprechen. «Es könnte das Wichtigste sein, das du tust. Das war es für mich», so Love.



Thema des Tages

Sieger Erdogan: Wahl wird Jahrhundert unseres Landes prägen

Istanbul (dpa) - Nach seinem Wahlsieg in der Türkei kann Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan mindestens fünf Jahre lang mit deutlich mehr Macht weiterregieren. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Abgeordnete: Lage an Bord der «Lifeline» spitzt sich zu
  • Das Präsidialsystem in der Türkei
  • Tajani fordert Milliarden zur Schließung der Mittelmeerroute
  • Computer

    Uber beteuert Neuanfang nach Verlust von Taxi-Lizenz

    London (dpa) - Der Fahrdienst-Vermittler Uber hat sich nach eigenen Angaben seit dem Verlust seiner Taxi-Lizenz in London in Sachen Fahrgast-Sicherheit komplett neu aufgestellt. Das sagte der Anwalt des US-Unternehmens, Tom de la Mare, vor einem Gericht in London. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • «Top 500»: USA holt sich Krone bei Supercomputern zurück
  • Barley: WhatsApp-Kommunikation in andere Dienste ermöglichen
  • Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen


  • Wissenschaft

    Pflanzen-Fiebermessen aus dem All

    Washington (dpa) - Die US-Raumfahrtbehörde Nasa will von der Internationalen Raumstation ISS aus die Temperatur und damit den Zustand von Pflanzen auf der Erde ermitteln. Quasi Fiebermessen aus dem All. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Tropfender Wasserhahn: Rätsel um «Plopp»-Geräusch gelöst
  • Neue Leitlinien zur Behandlung von ADHS
  • Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.376,50 -1,62%
    TecDAX 2.759,75 -1,40%
    EUR/USD 1,1683 +0,16%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation