News
23.02.2018

Golden State Warriors besuchen Kinder statt Trump

Washington (dpa) - Die Golden State Warriors planen statt des traditionellen Besuchs im Weißen Haus ein Treffen mit Kindern in Washington.

Der Cheftrainer des aktuellen Champions der Basketball-Profiliga NBA Steve Kerr sagte dem Sender ESPN, die Spieler hätten sich für den Tag ihrer Begegnung mit den Washington Wizards (27. Februar) einen nicht näher bezeichneten Ort in der Hauptstadt ausgesucht, wo sie Kinder treffen wollten.

Trump und die Warriors haben ein angespanntes Verhältnis, nachdem einige Spieler sich öffentlich gegen den Präsidenten ausgesprochen haben. Dieser hatte daraufhin im September getwittert, dass die - formell noch gar nicht ausgesprochene - Einladung ins Weiße Haus zurückgezogen sei. Die Warriors reagierten mit einem Statement, in dem sie Trumps Nicht-Einladung akzeptierten.



Thema des Tages

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Moskau (dpa) - Am Ende des Kreuzverhörs vor der Weltpresse reagierte der von seiner Mannschaft irritierte Weltmeistercoach Joachim Löw mit Trotz. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Engste CDU-Spitze kommt zu Asyl-Krisentreffen nach Berlin
  • Hans-Eckhard Sommer soll neuer Bamf-Chef werden
  • Rettungsschiff «Aquarius» in Spanien eingetroffen
  • Computer

    Kontroverse um Online-Spielsucht

    Genf (dpa) - Es sind schon Leute nach 20, 30 Stunden nonstop Computerspielen tot umgefallen. Ein 24-Jähriger in Shanghai 2015 etwa, der 19 Stunden bei «World of Warcraft» online war, oder 2012 ein Teenager in Taiwan, der 40 Stunden ohne Unterbrechung «Diablo 3» gespielt hatte. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Positives Cebit-Fazit: «Wurden für unseren Mut belohnt»
  • Apple hat 767 Zulieferer in Deutschland
  • Facebooks Kommunikationschef tritt zurück


  • Wissenschaft

    Alte Apfelsorten finden immer mehr Liebhaber

    Gnotzheim (dpa) - Sie heißen Zwiebelborsdorfer, Roter Herbstkalvill oder Kesseltaler Streifling - und sie werden von Maria Gentner liebevoll gehegt und gepflegt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Himmlisches Hochbeet: Tomaten sollen in Satelliten wachsen
  • Gerst hilft bei Außeneinsatz
  • Baustart am neuen Cern-Teilchenbeschleuniger
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 13.061,50 +0,39%
    TecDAX 2.873,25 +0,34%
    EUR/USD 1,1584 -0,09%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation