News
08.02.2018

Begeisterte Parade der Philadelphia Eagles

Philadelphia (dpa) - Vor vielen hunderttausend begeisterten Fans haben die Philadelphia Eagles am Donnerstag in ihrer Heimatstadt den Sieg beim Super Bowl gefeiert.

Bei strahlendem Sonnenschein zogen die Football-Stars mit insgesamt 17 Bussen durch die stark gesicherte Stadt - nach dem historischen Sieg gegen die New England Patriots war es in der Nacht zum Montag zu Ausschreitungen und Plünderungen in der Stadt gekommen. Hunderte Polizisten und Polizeifahrzeuge säumten die Straßen.

Die in Philadelphia vorherrschende Farbe des Tages war das Grün der Eagles. «Thank you Fans», stand auf einem der Busse, der erste Wagen der Mannschaft trug eine Konfettikanone. Unter begeisterten «Fly, Eagles, fly!»-Sprechchören machte sich das Team auf seinen gut acht Kilometer langen Weg.

Fernsehen und Live-Streams zeigte vor Freude weinende Fans, Philadelphia hatte nie zuvor die Krone des American Football gewonnen. Angeführt von Chefcoach Doug Pederson und Ersatz-Quarterback Nick Foles hatten die Eagles in der Nacht zum Montag die favorisierten Patriots um Quarterback Tom Brady mit 41:33 besiegt.

US-Medien schätzten die Menge der Feiernden am Donnerstag auf deutlich über eine Million. Die Parade war ursprünglich für Mittwoch geplant, aber wegen schlechten Wetters verschoben worden.



Thema des Tages

Löws Mut wird nicht belohnt: DFB-Elf droht der Abstieg

Paris (dpa) - Joachim Löws Mut zur Jugend und zu lange vermissten Veränderungen wurde nicht belohnt und kommt in der Nations League zu spät. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Fall Chaschukdschi: Pompeos Krisentreffen in Saudi-Arabien
  • Horst Seehofer und die drohende Vertreibung aus dem Paradies
  • Geiselnahme in Köln: Fahnder prüfen Terror-Hintergrund
  • Computer

    Großes Interesse an neuen Mobilitätsangeboten in den Städten

    Berlin (dpa) - Das eigene Auto anderen zur Verfügung stellen oder eine Strecke mit weiteren Fahrgästen gemeinsam zurücklegen - laut einer Studie des Digitalverbands Bitkom stoßen solche Konzepte angesichts des wachsenden Verkehrs in den Städten bei Bürgern auf großes Interesse. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Werden Videospiele Musks nächster Coup?
  • Millennials fallen oft auf Computer-Betrugs-Masche herein
  • Facebook: Hacker klauten Infos aus Millionen Profilen


  • Wissenschaft

    Schweizer Gletscher verlieren im Hitzesommer massiv an Eis

    Zürich (dpa) - Die Eismasse der Schweizer Gletscher ist im Hitzesommer 2018 massiv geschrumpft. An den etwa 1500 Gletschern schätzen die Experten den Verlust auf 1,4 Milliarden Kubikmeter oder 2,5 Prozent im Vergleich zum September 2017, berichtete die Akademie der Wissenschaften Schweiz am Dienstag. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Buch von Stephen Hawking erscheint Monate nach seinem Tod
  • Ebola-Fälle im Kongo: WHO beruft Krisenausschuss ein
  • Gefahr Stromleitung: Nabu-Meldesystem für tote Vögel
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.825,50 +1,82%
    TecDAX 2.694,50 +4,10%
    EUR/USD 1,1574 -0,07%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation