Formel 1 - News
27.02.2018

Kubicas Comeback bei Testfahrten nach sieben Jahren

Barcelona (dpa) - Robert Kubica ist zum ersten mal seit sieben Jahren wieder bei offiziellen Vorbereitungs-Testfahrten der Formel 1 gefahren. Der 33 Jahre alte Pole durfte den Wagen des britischen Williams-Teams auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona steuern.

Kubica hatte zuletzt Anfang Februar 2011 bei Testfahrten vor Saisonbeginn in Valencia teilgenommen und dabei die Bestzeit in einem Renault aufgestellt. Zu weiteren Tests kam es für den ersten Polen in der Formel 1 nicht mehr. Kubica war bei der Rallye «Ronde di Andora» am 6. Februar 2011 schwer verunglückt. Er hatte bei dem Unfall schwere Verletzungen am rechten Arm und am rechten Bein erlitten.

Über die Rückkehr in den Rallyewagen kämpfte sich Kubica auch wieder an die Motorsport-Königsklasse heran. Er galt zunächst als Anwärter auf ein Stammcockpit bei Renault. Für sein Ex-Team absolvierte Kubica im vergangenen Jahr entsprechende Tests.

Letztlich landete Kubica, der vom ehemaligen Weltmeister Nico Rosberg mitgemanagt wird, als Ersatzfahrer bei Williams für den Russen Sergej Sirotkin und den Kanadier Lance Stroll. Kubica begann seine Karriere in der Formel 1 2006. 2008 gewann er ein Jahr nach einem heftigen Unfall an gleicher Stelle in Montréal den Großen Preis von Kanada.



Thema des Tages

Weltweiter Aufschrei - Trump zieht bei Migration Notbremse

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat mit einem Dekret die von seiner Regierung selbst begonnene Trennung illegaler Einwanderer von ihren Kindern beendet. An der Unerbittlichkeit seiner Politik ändert das am Mittwoch unterschriebene Dekret allerdings nichts. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Diego Costa rettet Spanien den Sieg
  • USA nach Austritt aus UN-Menschenrechtsrat nahezu isoliert
  • Merkel unter Druck: Italien sagt zu Flüchtlingsrücknahme No
  • Computer

    EU-Ausschuss stimmt für Leistungsschutz und Uploadfilter

    Brüssel (dpa) - Der Rechtsausschuss des Europaparlaments hat sich für die umstrittene Einführung von Upload-Filtern ausgesprochen. Außerdem soll bei der europaweiten Urheberrechtsreform ein Leistungsschutzrecht für Presseverlage eingeführt werden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Kryptobörse verliert Millionen durch Hackerangriffe
  • Amazon bringt Alexa in Hotelzimmer
  • Soundcloud bringt Werbekampagne für Musiker nach Deutschland


  • Wissenschaft

    Astronautennahrung für Kühe könnte die Umwelt schonen

    Potsdam (dpa) - In Industrieanlagen gezüchtete Mikroben könnten einer Analyse zufolge ein umweltfreundlicheres Futter für Rinder, Schweine und Hühner darstellen als Ackerpflanzen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Mortler: Nasenspray könnte Zahl der Drogentoten senken
  • Blick aufs Smartphone stört Eltern-Kind-Beziehung
  • Immer mehr künstliche Kniegelenke
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.707,50 +0,23%
    TecDAX 2.833,00 +1,14%
    EUR/USD 1,1580 -0,04%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation