Formel 1 - News
27.02.2018

Kubicas Comeback bei Testfahrten nach sieben Jahren

Barcelona (dpa) - Robert Kubica ist zum ersten mal seit sieben Jahren wieder bei offiziellen Vorbereitungs-Testfahrten der Formel 1 gefahren. Der 33 Jahre alte Pole durfte den Wagen des britischen Williams-Teams auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona steuern.

Kubica hatte zuletzt Anfang Februar 2011 bei Testfahrten vor Saisonbeginn in Valencia teilgenommen und dabei die Bestzeit in einem Renault aufgestellt. Zu weiteren Tests kam es für den ersten Polen in der Formel 1 nicht mehr. Kubica war bei der Rallye «Ronde di Andora» am 6. Februar 2011 schwer verunglückt. Er hatte bei dem Unfall schwere Verletzungen am rechten Arm und am rechten Bein erlitten.

Über die Rückkehr in den Rallyewagen kämpfte sich Kubica auch wieder an die Motorsport-Königsklasse heran. Er galt zunächst als Anwärter auf ein Stammcockpit bei Renault. Für sein Ex-Team absolvierte Kubica im vergangenen Jahr entsprechende Tests.

Letztlich landete Kubica, der vom ehemaligen Weltmeister Nico Rosberg mitgemanagt wird, als Ersatzfahrer bei Williams für den Russen Sergej Sirotkin und den Kanadier Lance Stroll. Kubica begann seine Karriere in der Formel 1 2006. 2008 gewann er ein Jahr nach einem heftigen Unfall an gleicher Stelle in Montréal den Großen Preis von Kanada.



Thema des Tages

Erneute Proteste: Hunderte «Gelbwesten» in Paris

Paris (dpa) - Mehrere hundert Demonstranten in gelben Westen sind am Samstagmorgen in Paris wieder auf die Straße gegangen. Die Proteste fanden an verschiedenen Orten statt. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Tarifstreit: Deutsche Bahn und Gewerkschaft EVG einigen sich
  • Deutsche Wirtschaft schlägt Alarm: Sorgen vor Chaos-Brexit
  • UN-Klimaverhandlungen ziehen sich
  • Computer

    Datenpanne bei Facebook: Entwickler hatten Zugang zu Fotos

    Menlo Park (dpa) - Durch eine Datenpanne bei Facebook haben Hunderte Apps im September mehrere Tage lang zu weitreichenden Zugriff auf Fotos von mehreren Millionen Mitgliedern des Online-Netzwerks gehabt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Apple-Chef: Datenhunger könnte Meinungsfreiheit bedrohen
  • YouTube-Jahresrückblick knackt Negativrekord
  • Datenschutz-Klage gegen Facebook vor dem BGH


  • Wissenschaft

    Plastikmüll-Fänger «Ocean Cleanup» funktioniert noch nicht

    Rotterdam (dpa) - Das System «The Ocean Cleanup» zur Säuberung des Pazifiks von Plastikmüll funktioniert noch nicht. Knapp zwei Monate nach dem Start habe die Anlage noch kein Plastik eingesammelt, sagte ein Sprecher des Projekts der Deutschen Presse-Agentur. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Blink Blink: Wie wir mittels Blinzeln kommunizieren
  • Israelische Forscher verwandeln Kot in Kohle
  • Leben von 1,7 Millionen Neugeborenen können gerettet werden
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 10.813,50 -1,02%
    TecDAX 2.503,50 -1,72%
    EUR/USD 1,1306 -0,46%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation