Formel 1 - News
26.02.2018

Toro Rosso und Force India präsentieren ihre Autos

Barcelona (dpa) - Red Bulls Schwesterteam Toro Rosso und der indische Rennstall Force India haben ihre neuen Formel-1-Rennwagen unmittelbar vor dem Beginn der offiziellen Testfahrten vorgestellt. Beide Teams präsentierten ihre Wagen am frühen Morgen auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona den Fotografen und Reportern.

Wie schon im vergangenen Jahr setzt Force India auch beim VJM11 auf die Farbe pink. Die Autos von Esteban Ocon und Sergio Perez werden angetrieben von Mercedes-Power. Erstmals mit Honda-Motoren startet Toro Rosso mit dem STR13 in die neue Saison. Fahrer sind Pierre Gasly und Brendon Hartley.

Die erste Testfahrtperiode geht bis Donnerstag. Die Rennsaison startet am 25. März in Melbourne mit dem Großen Preis von Australien.



Thema des Tages

Zensus verfassungsgemäß: Stadtstaaten scheitern in Karlsruhe

Karlsruhe (dpa) - Die aktuellen Einwohnerzahlen der Städte und Gemeinden sind mit verfassungsgemäßen Methoden bestimmt worden. Das entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe am Mittwoch nach Klagen der Stadtstaaten Berlin und Hamburg gegen den Zensus 2011. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Kim will Atomanlagen schließen und Inspekteure zulassen
  • BVB mit Duseltor zum Sieg - Unglückliche Götze-Rückkehr
  • Empörung in der SPD über Maaßens Beförderung
  • Computer

    Musks Aktien-Tweet: Strafermittler wollen mehr Informationen

    Palo Alto (dpa) - Die Untersuchungen amerikanischer Behörden zum kurzlebigen Plan von Tesla-Chef Elon Musk, den Elektroautobauer von der Börse zu nehmen, weiten sich aus. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Patentstreit von Apple und Qualcomm geht weiter
  • Netzagentur verteidigt Pläne für Mobilfunk-Versteigerung
  • Bei Internet-Ausbau soll niemand zurückgelassen werden


  • Wissenschaft

    Mikroplastik gelangt über Mücken in Vögel und Fledermäuse

    Reading (dpa) Mikroplastik kann Forschern zufolge über Mücken auch in Vögel, Fledermäuse und Spinnen gelangen. Winzige Kunststoffstückchen, die Mücken als Larven im Wasser geschluckt haben, seien auch noch in erwachsenen, fliegenden Insekten zu finden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Tuberkulose bleibt tödlichste Infektionskrankheit vor Aids
  • Süchtig nach Likes und Strikes
  • Junge Meeresschildkröten stärker von Plastikmüll bedroht
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.182,50 +0,20%
    TecDAX 2.888,75 -0,65%
    EUR/USD 1,1703 +0,27%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation