Formel 1 - News
29.01.2018

F1-Team von Sauber präsentiert neuen Wagen am 20. Februar

Hinwil (dpa) - Alfa Romeo Sauber wird seinen neuen Formel-1-Wagen am 20. Februar vorstellen, gab der Schweizer Rennstall bekannt. Das neue Auto mit dem Kürzel C37 wird auch weiter von einem Ferrari-Motor angetrieben.

Das Team geht jedoch seit dieser Saison eine Partnerschaft mit dem italienischen Hersteller Alfa Romeo ein, der zu Fiat Chrysler gehört. Ferrari wurde mittlerweile von dem Konzern abgespalten. Der künftige Sauber wird passend zu den Farben von Alfa Romeo rot und weiß lackiert sein.

Für Pascal Wehrlein ist dieses Jahr kein Platz mehr bei Sauber. Der Schwede Marcus Ericsson und der Monegasse Charles Leclerc sind die beiden Stammpiloten. Als erstes Formel-1-Team stellt Williams am 15. Februar seinen neuen Wagen vor, Mercedes und Ferrari mit Sebastian Vettel sind am 22. Februar dran. Die Saison 2018 beginnt mit dem Grand Prix von Australien am 25. März in Melbourne.



Thema des Tages

Ein Plan gegen den Missbrauch - Papst verlangt Taten

Rom (dpa) - Der Papst hält den Kopf wie in Demut gesenkt. Vor ihm ein Meer aus lila und scharlachroten Kappen. Sie gehören den Bischöfen und Kardinälen aus aller Welt, die Franziskus zu der historischen Konferenz zum Thema Missbrauch nach Rom beordert hat. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Eintracht Frankfurt nach 24 Jahren wieder im Achtelfinale
  • Beweismaterial im Missbrauchsfall Lügde verschwunden
  • Information über Abtreibungen wird erleichtert
  • Computer

    Streit um Unitymedia-Vorgehen bei Kunden-Hotspots vor BGH

    Karlsruhe (dpa) - Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia baut ein teilöffentliches WLAN-Netz auf und nutzt dazu die Router seiner Kunden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Muss YouTube Nutzerdaten preisgeben?
  • Samsungs aufklappbares Smartphone soll 2000 Euro kosten
  • Chinesische Rivalen bringen Apple und Samsung unter Druck


  • Wissenschaft

    Neue Prothesen mit mehr Gefühl

    Genf/Rom/Freiburg (dpa) - Zwei neu entwickelte Handprothesen geben Unterarmamputierten mehr Gefühl beim Greifen. Ein Ansatz zielt darauf ab, dass Patienten nicht nur Form und Härte von Objekten fühlen, sondern auch ihre Handstellung wahrnehmen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Forscher stellen kleinsten Neptunmond vor
  • Ein See in knalligem Pink
  • Fortschritt im Kampf gegen Ebola im Kongo
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.411,50 +0,08%
    TecDAX 2.602,50 -0,50%
    EUR/USD 1,1336 -0,01%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation