News
30.06.2018

Medien: Tuchel-Club PSG erfüllt UEFA-Vorgaben

Paris (dpa) - Der französische Fußball-Meister Paris Saint-Germain von Trainer Thomas Tuchel hat die UEFA-Vorgaben zur Erfüllung des Financial Fairplay nach Medienberichten wohl erfüllt. S

panische und französische Medien berichteten, der entscheidende Transfer von Linksverteidiger Yuri Berchiche zu Athletic Bilbao sei praktisch perfekt. Der spanische Club werde für den 28 Jahre alten Spanier zwischen 23 und 25 Millionen Euro zahlen, schrieb die Fachzeitschrift «Sofoot» in der Onlineausgabe.

Bis zum Samstag musste der neue Club von Tuchel, bei dem auch die deutschen WM-Teilnehmer Kevin Trapp und Julian Draxler unter Vertrag stehen, zusätzliche Einnahmen von insgesamt zwischen 40 und 60 Millionen Euro vorweisen, um die FFP-Regeln zu erfüllen und so eine Strafe des europäischen Verbandes und womöglich sogar den Ausschluss von der nächsten Champions League zu umgehen.

Für die ersten Einnahmen hatten in den vergangenen Wochen bereits der Abgang von Odsonne Edouard zu Celtic Glasgow für rund zehn Millionen Euro sowie der Wechsel von Javier Pastore zur AS Rom für rund 24 Millionen gesorgt.

Die UEFA-Finanzbehörde ICFC hatte die katarischen PSG-Club-Besitzer am 20. April zum Rapport bestellt. Nach Medienberichten muss PSG bis zum 30. Juni 2019 Netto-Einnahmen von insgesamt rund 150 Millionen Euro vorweisen. Nach den Regeln des Financial Fairplay darf ein Verein nicht mehr ausgeben, als er einnimmt. PSG sorgte vor allem im vorigen Sommer mit den Rekord-Verpflichtungen des Brasilianers Neymar (222 Millionen/FC Barcelona) und von Kylian Mbappé (180 Millionen/AS Monaco) für Aufsehen.



Thema des Tages

Trump darf für Rede nicht ins Abgeordnetenhaus

Washington (dpa) - Erbitterter Machtkampf in Washington: Die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, macht von ihrem Hausrecht Gebrauch und sperrt Präsident Donald Trump de facto aus. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Deutsche Handballer ungeschlagen zum Halbfinale nach Hamburg
  • Venezuela: Oppositionsführer erklärt sich zum Präsidenten
  • Merkel für Kooperation: «Alles andere führt ins Elend»
  • Computer

    Sony macht Roboterhund zum Aufpasser im Haushalt

    Tokio (dpa) - Sony schickt seinen Roboterhund Aibo künftig auch auf Patrouille im Haushalt. So werden Besitzer des mechanischen Spielzeugs einzelne Bereiche in den Wohnräumen festlegen können, auf die Aibo zu bestimmten Zeiten aufpassen soll. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Steinmeier will Ausbau des schnellen Internets bis aufs Land
  • Palantir-Chef verteidigt Arbeit für Sicherheitsbehörden
  • Fußballer und ihr Umgang mit Social Media


  • Wissenschaft

    Wann wird um den Globus welche Musik gehört?

    Ithaca (dpa) - Emotionen und Musik gehören zusammen: Man denke an schrille Geigenklänge, die gruselige Horrorfilmszenen einläuten. Oder die zuckrigen Töne, die einen romantischen Film untermalen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Zebrabemalung schützt auch Menschen vor Stichen
  • ArianeGroup und Esa prüfen mögliche Mondmission
  • Gesundheits-Check für Ozeangiganten
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.064,00 -0,24%
    TecDAX 2.593,25 +0,61%
    EUR/USD 1,1381 +0,16%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation