News
09.02.2018

Ex-Trainer Schaaf vor Rückkehr als Technischer Direktor

Bremen (dpa) - Die Rückkehr von Thomas Schaaf zum Fußball-Bundesligisten Werder Bremen wird immer wahrscheinlicher.

Der langjähriger Bremer Trainer, der mit den Hanseaten zwischen 1999 und 2013 einmal deutscher Meister und dreimal DFB-Pokalsieger wurde, gilt als Favorit auf die neue Position des Technischen Direktors bei den Norddeutschen. «Thomas Schaaf ist ein Kandidat», bestätigte Werder-Sportchef Frank Baumann. «Aber es ist noch nichts entschieden. In den nächsten Tagen und Wochen werden wir uns wieder zusammensetzen.»

Schaaf bestätigte eine Kontaktaufnahme seines früheren Vereins in einem Interview mit der «Bild»-Zeitung (Freitag). «Es gab noch mal ein Gespräch. Aber es gibt noch keinen Vertrag. Werder will sich verändern und meine Ideen sind offenbar interessant. Schauen wir, ob das alles darstellbar ist und wir am Ende zusammenkommen.»

Die neue Position des Technischen Direktors soll im Sommer vergeben werden. «Daher haben wir auch keinen Druck», sagte Baumann.



Thema des Tages

Nahles bringt deutsche Hilfe für die Türkei ins Gespräch

Berlin (dpa) - SPD-Chefin Andrea Nahles hat deutsche Hilfe für die wirtschaftlich in Bedrängnis geratene Türkei ins Gespräch gebracht: «Die Türkei ist ein Nato-Partner, der uns nicht egal sein kann.» »weiter
Lesen Sie auch:
  • KMK-Präsident gegen Besuchspflicht in NS-Gedenkstätten
  • DFB-Präsident Grindel räumt Fehler im Umgang mit Özil ein
  • Frankfurt blamiert sich in Ulm - VfB scheitert in Rostock
  • Computer

    «Digitalrat» soll Bundesregierung beraten

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will sich beim Thema Digitalisierung künftig von einer Expertengruppe beraten lassen. Dieser «Digitalrat» werde ein schlagkräftiges Gremium mit zehn Experten aus der Praxis sein, «die uns antreiben, die uns unbequeme Fragen stellen». »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Protestbrief: Google-Mitarbeiter hinterfragen China-Pläne
  • Fairphone sammelt 2,5 Millionen Euro durch Crowdfunding
  • Bitkom: Zahlungsbereitschaft unter Gamern wächst


  • Wissenschaft

    Bislang weniger Masernfälle in Deutschland

    Berlin (dpa) - Im ersten Halbjahr 2018 sind weniger neue Fälle von Masern in Deutschland erfasst worden als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Brot für die Welt - Erbgut des Weizens entschlüsselt
  • China präsentiert Rover für Reise «hinter den Mond»
  • Antenne für Tierbeobachtung erfolgreich an ISS montiert
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.240,50 +0,25%
    TecDAX 2.889,75 +0,30%
    EUR/USD 1,1438 +0,56%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation